Logo - klein - von Verpackungsbranche.de
Päckchen mit Schleife aus Kordel
Logo - klein - von Druckbranche.info

DRUCKER in Verpackung Druck

Verpackung Druck - DRUCKER

Verpackung Druck Unternehmen - Jobs - Stellen - Markt

65 Treffer mit dem Suchbegriff

Drucker
Job-Angebot
30.03.16 09:33

87437 Kempten (Allgäu) / Bayern
VG Nicolaus GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Van Genechten Packaging Gruppe, zählt zu den bedeutenden Verpackungsherstellern Europas. Mit über 400 Mitarbeitern entwickeln, produzieren und vertreiben wir an zwei Standorten in Deutschland hochwertige Faltschachteln für anspruchsvolle Abnehmer in den Marktsegmenten Tiefkühlkost, Lebensmittel, Getränke und Hygiene. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir am Standort Kempten (Allgäu) eine/n qualifizierte/n: Offset-Drucker (m/w) (Vollzeit, zunächst befristet für 12 Monate) Ihre Aufgaben: • Optimales Einrichten der Druckmaschinen • Schnelles Erreichen der Produktionsqualität • Überwachung und Prüfung der Produktion • Drucktechnische Prüfungen • Qualitätssichernde Maßnahmen • Durchführung von Reinigungs- und Wartungsmaßnahmen • Ver- und Entsorgung der Druckmaschinen • Plattenbelichtung • Dokumentation Ihr Profil: • Abgeschlossene Ausbildung zum Medientechnologen Druck bzw. Drucker (m/w), Fach-richtung Offset- Druck • Erfahrung in der Führung von Druckmaschinen mit Lackiereinrichtungen sowie UV, bevorzugt MAN Roland 900 und KBA • Erfahrung in der Verpackungsindustrie vorteilhaft • gute Kenntnisse in der Technologie des Fachbereiches • Teamfähigkeit • Wille zur ständigen Verbesserung • Bereitschaft zur Arbeit im 3-Schichtbetrieb (Wechselschicht) Haben wir Ihr Interesse an dieser herausfordernden Tätigkeit mit guten Entwicklungsmöglichkeiten in unserem zukunftsträchtigen Unternehmen geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagefähigen Unterlagen mit Angaben Ihre Lohnvorstellung und der frühestmöglichen Verfügbarkeit an VG Nicolaus GmbH & Co. KG • Personalabteilung Ulmer Straße 18 • 87437 Kempten Ansprechpartner: Klaus Härtel Tel.: 0831 – 785253 jobsvgnke@vangenechten.com www . vangenechten.com
VG Nicolaus GmbH & Co. KG • Personalabteilung Ulmer Straße 18 • 87437 Kempten Ansprechpartner: Klaus Härtel Tel.: 0831 – 785253 jobsvgnke@vangenechten.com www . vangenechten.com Ort: 87437 Kempten (Allgäu) Land/Region: Bayern

Drucker
Anzeige: Suche
30.01.16 10:01

staatl. gepr. Drucktechniker gel. Drucker im Verpackungsbereich, bietet 30 Jahre internationale Berufserfahrung der Zulieferindustrie des grafischen Gewerbes. Z.Zt. verantwortlich für den Markt "Brasilien", sucht anspruchsvolle und herausfordernde Anstellung in Deutschland im Außendienst mit Home Office. Nutzen Sie die Chance für Ihr Unternehmen und nehmen Sie unverbindlichen Kontakt mit mir auf.
Ort: Land/Region:
Wir suchen eine(n) Ausbildende(n) mit einem Gespür für Form und Farbe, aber eher technischer Affinität für die effiziente und hochqualitative Umsetzung und Produktion unserer Kundenaufträge. Teamfähige, engagierte und aufgeschlossene Bewerber mit Mitllerer Reife oder (Fach-)Abitur bewerben sich bitte ab Dezember 2015. Seit 2014 gehört HANS KAPPL gemeinsam mit der BIRKAN GmbH, einem Spezialisten der Gummituch-Konfektionierung und Laserdirektgravur, zur BIRKAN Group. Das gemeinsame Portfolio umfasst alle Arten von polymeren oder elastomeren Flexo-Druckformen, die digital bzw. mit Laserdirektgravur hergestellt werden, sowie Gummitücher, Lackplatten und weitere ausgewählte Verbrauchsmaterialien. Ganz gleich, ob Sie als Flexodrucker Folien, Wellpappe, Tissue oder Etiketten bedrucken: HANS KAPPL ist Ihr kompetenter Partner für jede Art von Klischee. Offsetdrucker finden bei uns eine breite Palette an Lackformen, die wir für Sie plotten, strippen oder lasergravieren. Am besten lassen Sie sich von uns bei der Auswahl beraten. Schnell, flexibel und im Team mit unseren Kunden entwickeln wir häufig neue, überzeugende Lösungen. Neueste Technik, das umfassende Knowhow unserer Mitarbeiter und ein breites Spektrum an Vorstufen- und Repro-Dienstleistungen stehen dabei zu Ihrer vollen Verfügung. Nicht zuletzt deshalb sind unsere Kundenbeziehungen partnerschaftlich und dauerhaft.
Hans Kappl GmbH & Co. KG - Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Ab Dezember 2015) per E-Mail an: office@kappl.de Ort: Nürnberg Land/Region: Bayern

Drucker
Job-Angebot
16.09.15 12:27

85649 Brunnthal / Bayern
Sie sehen komplexe Aufgabenstellungen vom Kunden als Herausforderung an? Ihnen liegt die Zusammenarbeit mit Kunden und der Produktion? Dann passen Sie zu uns  Ihr Aufgabengebiet: + Kreative und konzeptionelle Beratung namhafter Kunden in Display- und Verpackungsfragen + Akquisition neuer Kunden + Verkauf maßgeschneiderter Produkte und entsprechender möglicher Dienstleistungen an Industrie, Handel und Agenturen + Enge Zusammenarbeit mit der Produktion Ihr Profil: + Technische oder kaufmännische Ausbildung + Berufserfahrung im Vertrieb von Display- und Verpackungslösungen + Starke Kunden- und Dienstleistungsorientierung + Hohe Auffassungsgabe, organisiertes und strukturiertes Arbeiten sowie Kommunikationsstärke + Unternehmerisches Denken und Handeln + Gute PC und Office-Kenntnisse Wir bieten Ihnen einen interessanten Aufgabenbereich mit leistungsgerechte Vergütung.
Amtmann GmbH & Co. Papierverarbeitung KG Hofoldinger Str. 17 85649 Brunnthal Kontakt: Telefon: +498102775425 E-Mail: f.zellner@amtmann-papier.de www . display-pos-solution.com Ort: 85649 Brunnthal Land/Region: Bayern

Drucker
Stellen-Angebot
11.09.15 09:27

78479 Reichenau / Baden-Württemberg
Neues Denken. Neue Wege. beschreibt unsere konsequente Weiterentwicklung im Unternehmen. Wir sind ein mittelständiges Familienunternehmen, spezialisiert auf die Fertigung von Verpackungsmitteln für die Pharmaindustrie. Wir sind flexibel, wir sind dynamisch, wir sind erfolgreich. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Fachkraft (m/w) für das Auftragsmanagement Ihre Aufgaben: • Technische Umsetzung von Kundenanforderungen • Material- /Werkzeugorganisation • Produktions- und Terminkoordination in Zusammenarbeit mit unseren Kunden und den technischen Abteilungen • Preisfindung/Kalkulation Ihr persönliches Profil: • Mehrjährige Erfahrung in der Auftragsbearbeitung eines Druckereiunternehmens. idealerweise mit Kenntnissen in der Faltschachtelproduktion • Anwendungsorientierte EDV-Kenntnisse • Ausgeprägte Qualitätsbereitschaft und strukturierte Arbeitsweise • Eigenverantwortliches kooperatives Handeln Sie erhalten: • einen sicheren und langfristigen Arbeitsplatz und • ein leistungsorientiertes Einkommen. Sie wollen bestimmt noch mehr über uns wissen … und wir über Sie. Lassen Sie uns darüber sprechen. Ich freue mich auf Ihre Bewerbungsunterlagen oder Ihren Anruf. Ladegast GmbH Pharma-Packaging Am Dachsberg 478479 Konstanz / Reichenau Tel.: 0753192500 eMail: Bewerbung@Ladegast.de Christoph Ladegast
Ladegast GmbH Pharma-Packaging Am Dachsberg 478479 Konstanz / Reichenau Tel.: 0753192500 eMail: Bewerbung@Ladegast.de Ort: 78479 Reichenau Land/Region: Baden-Württemberg

Drucker
Job-Angebot
07.08.15 11:52

Hamburg / Hamburg
Firma: Unser Mandant ist seit über 40 Jahren Partner von Markenartiklern und Druckereien im Bereich der Verpackungs-Druckvorstufe. Als eigenständige Tochter eines renommierten Mediendienstleisters ist unser Mandant ein innovativer und zuverlässiger Partner rund um innovatives Packaging. Von der hochqualitativen Fotografie, Postproduction und Reinzeichnung über die Reproduktion für alle Druckverfahren bis hin zur Formherstellung für Flexo-, Tiefdruck und Prägungen bietet unser Mandant alles aus einer Hand an. Jobtitel: (Esko) Application Manager Strukturelle Einordnung: Berichtet dem Produktionsleiter Arbeitsort: Arbeitsmittelpunkt ist Hamburg. Aufgaben: - Installation, Betreuung und Aufrechterhaltung aller Esko-Programme und –Workflows (AE, IE, ArtPro, u.a.) - Schulung und Unterstützung der DTP-Operator in allen DTP-Programmen - Schulung und Unterstützung der DTP-Operator in drucktechnischen Fragen - Durchführung von Druckabnahmen - Aufbau von Druckversuchen, Unterstützung von F&E - Stetige Aktualisierung des eigenen Wissens in Bezug auf Soft- und Hardware sowie drucktechnische Belange - Mittelfristig: Mitentscheidung über strategische Firmenausrichtung, Investitionen und Handlungsoptionen Anforderungen: - Mehrjährige Berufserfahrung in den Bereichen Druckvorstufe und Druck - Sehr gute Erfahrung, mit möglichst vielen ESKO-Produkten. - Kenntnisse aller in der Verpackung gängigen Druckverfahren. - Vertieftes Wissen im Bereich von Separationen und Color Management. - Sicheren Umgang mit nationalen und internationalen Kunden. - Gute Kenntnisse in Englisch und MS-Office-Anwendungen. - Schnelle Auffassungsgabe, Eigeninitiative und kollegiales Verhalten. - Hohes Qualitätsbewusstsein, Selbständigkeit und Zuverlässigkeit. Vertragsart: Unbefristeter Vertrag Probezeit: 6 Monate Arbeitsbeginn: schnellst möglich Kontakt: KNOX Packaging Experts GmbH König-Heinrich-Weg 104 22459 Hamburg T +49 (0)4018056418 md@knox-gmbh.com www . knox-gmbh.com
Kontakt: KNOX Packaging Experts GmbH König-Heinrich-Weg 104 22459 Hamburg T +49 (0)4018056418 md@knox-gmbh.com www . knox-gmbh.com Ort: Hamburg Land/Region: Hamburg
Eine Druckerei aus Serbien mit langjähriger Erfahrung im digitalen Rollendruck bzw. Flexodruck von Selbstklebeetiketten sucht Zulieferungsmöglichkeiten bei Produzenten von Wein, Kosmetik, Lebensmitteln, Getränken und Medikamenten. Eine Handelsvertretung für oben genannte Dienstleistungen ist natürlich auch interessant.
Birografika MB Ort: Land/Region:
Die Firma DruckArt ist ein modernes Unternehmen der Druckindustrie. Wir produzieren für renommierte Marken in den Bereichen veredelter Akzidenzdruck, Kartonagenproduktionen und Pharmadruck. Aktuell sind folgende Stellen zu besetzen: - Klebemaschinenführer (m/w) - Maschinenführer (m/w) zum stanzen und Heißfolienprägen - Offsetdrucker (m/w) - Kundenbetreuer (m/w) Weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage www . druckart.de Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail, mit Angaben des frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung.
Druckart c/o Gebr. Geiselberger GmbH Ansprechpartner: Sonja Breutel Viktor-Frankl-Straße 5 86916 Kaufering sonja.breutel@druckart.de www . druckart.de Ort: Kaufering Land/Region: Bayern
Ich suche Stanz - und Klebemaschinenführer für anspruchsvolle Verpackungen aus Vollpappe, Sind Sie ausgebildet oder arbeiten Sie schon längere Zeit an solchen Maschinen und können problemlos die verschiedensten speziellen Faltschachteln einrichten ? Dann melden Sie sich. Ich freue mich auf Ihr CV, für ein Unternehmen im nördlichen Baden Württemberg.
Ort: Land/Region:

Drucker
Anzeige: Angebot
28.05.15 13:12

Serbien und Montenegro
Sehr Geehrte Damen und Herren, unser in Serbien befindliches Unternehmen, das sowohl Printmaterialien herstellt, als auch verschiedene Druckverfahren (Flexographie, mechanographischer und Offset-Druck) anbietet, sucht sowohl Interessenten als auch Vertriebspartner (Handelsvertretung oder Handelsvertreter) für unsere Druckdienstleistungen aus Deutschland und Österreich. Auf Wunsch sind wir bereit Ihnen Muster und ein auf Ihre Firma zugeschnittenes Angebot zuzusenden. Für weitere Informationen über unsere Geschäftstätigkeiten bitten wir Sie die Webseite birografikamb.co.rs/deu/ aufzusuchen. Mit freundlichen Grüßen, Birografika MB Subotica, Serbien
Birografika MB Serbien Ort: Land/Region: Serbien und Montenegro

Drucker
Job-Suche
19.02.15 19:07

25573 Beidenfleth / Schleswig-Holstein
Gelernter Flexodrucker 38 Jahre alt mit 18 Jahren Berufserfahrung in der Druckbranche und einer zusätzlichen Umschulung als Tiefdrucker sucht neue Herausforderung.Ich habe im Flexo-Verpackungsdruck für den Hygiene und Lebensmittelbereich im Flexo-Etikettendruck und im Wellpappendirektdruck als Maschinenführer gearbeitet.Erfahrungen im Tiefdruck habe ich sammeln können im Akzidenztiefdruck und im Verpackungstiefdruck Schwerpunkt Zigarette. Ich suche eine neue Herausforderung für die Position als Schichtleiter/Drucker/Kundenberater für eine langfristige Beschäftigung in einen Unternehmen mit Perspektive und Weiterbildung. Seit 2010 bin ich in Etikettenbereich als Maschinenführe/Drucker tätig.
flexojan@gmx.net Ort: 25573 Beidenfleth Land/Region: Schleswig-Holstein

Drucker
Stellen-Angebot
05.02.15 08:16

Baden-Württemberg
"Neues Denken, Neue Wege"... .. dieser Leitsatz unseres Unternehmens steht für Erfolg und kontinuierliche Weiterentwicklung. Mit einem jungen Team und neuster Technologie fertigen wir am Standort Konstanz, Bodensee Verpackungsmittel für die Pharma-, Kosmetik und Nahrungsmittelindustrie. Wir suchen aktuell eine/-n DRUCKEREIHELFER / -IN als Mitarbeiter für unsere Druck-, Stanz- und Klebeanlagen. Erwartet wird ein gutes technisches Verständnis, solide Qualitätsbereitschaft bei leistungsgerechter Entlohnung im Zweischichtbetrieb. Idealerweise haben Sie bereits Branchenerfahrung im Bereich Druck / Kartonagenverarbeitung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Ladegast Pharma-Packaging Am Dachsberg 4 78479 Konstanz / Reichenau Tel.: 0753192500 bewerbung@ladegast.de Ort: Land/Region: Baden-Württemberg

Drucker
Job-Angebot
21.11.14 09:21

Frankfurt / Hessen
Firma: Spezialdruckerei im Großraum Bielefeld Strukturelle Einordnung: Berichtet an die Vertriebsleitung bzw. Geschäftsleitung Arbeitsort: Lebensmittelpunkt verkehrsgünstig im Vertriebsgebiet Aufgabeninhalte: Beratende Vertriebstätigkeit für hochveredelte Druckdienstleistungen Bestandskundenbetreuung und Weiterentwicklung der Geschäftsbeziehungen Neukundenakquise Verantwortung für Bedarfsermittlung, Angebotsnachverfolgung sowie Vertrags- und Preisverhandlungen Kontrolle und Verbesserung der Kundenzufriedenheit Marktbeobachtung und Wettbewerbsanalysen Erstellung, Aktualisierung und Umsetzung der Vertriebsstrategie Selbstständige und eigeninitiative Planung von Kundenbesuchen Terminplanung und Pflege im MIS-System Regelmäßige Berichterstattung Fachkompetenzen: Berufserfahrung im beratungsintensiven Vertrieb von Druckdienstleistungen Wenn möglich Homeoffice Erfahrung Gutes Verständnis für technische Abläufe und Machbarkeit Teamgeist Intensive Reisebereitschaft im Vertriebsgebiet Sozialkompetenzen: Verhandlungsgeschick Ergebnis- und Kundenorientierung Selbstständigkeit und Selbsmotivation Setzen von Prioritäten Organisationstalent Präsentationsfähigkeit Vertragsbestandteile: Vertragsart: Unbefristeter außertariflicher Vertrag Probezeit: 6 Monate Arbeitsbeginn: schnellst möglich Sonstiges: Geschäftswagen
Kontakt: KNOX Packaging Experts GmbH König-Heinrich-Weg 104 22459 Hamburg T +49 (0)4018056418 hr@knox-gmbh.com www . knox-gmbh.com Ort: Frankfurt Land/Region: Hessen

Drucker
Stellen-Suche
12.09.14 01:12

55543 / Rheinland-Plalz
Sie suchen nach einer passionierten Verpackungsentwicklerin? Hier bin ich! Nach 13-jähriger Tätigkeit als Verpackungsmittelentwicklerin in einem wellpappeproduzierenden und -verarbeitenden Unternehmen bin ich nun auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, da die Firma den Betrieb eingestellt hat. Ich biete ein hohes Maß an Kreativität, habe Spaß an Entwicklungen und dem Umgang mit Papier/Wellpappe und Verpackungen im Allgemeinen. Ausserdem habe ich Erfahrung: - im Erstellen von Mustern mittels Schneidplotter und CAD (routinierter und sicherer Umgang mit MarbaCAD/Impact) - im Erstellen von technischen Kalkulationsunterlagen - in der Verpackungsberatung von Kunden und Kaufinteressenten - in der Anfertigung von Bandstahlschnitt- und Druckwalzenbestellungen (Flexo- und Tiefdruck) - als Produktionsleiterin im Bereich der Wellpapp- und Polsterkissenerzeugung, Stanzabteilung und Druckerei - in der Qualitätssicherung - .... Wenn ich Ihr Interesse wecken konnte, bitte ich um Kontaktaufnahme per eMail. Gerne werde ich Ihnen wenn gewünscht meine kompletten Bewerbungsunterlagen zukommen lassen.
Ort: 55543 Land/Region: Rheinland-Plalz
Staatl. gepr. Drucktechniker gel. Tief-Offsetdrucker 46 J. jung 28 Jahre Berufserfahrung in Druck und Vertrieb / International Verkaufsgebiete Europa / Afrika / Brasilien und Mittlerer Osten Biete technische Beratung in allen Druckverfahren, Schulungen, Seminare direkt beim Endkunden, Betreuung des Kundenstamms, Neukundenaquise, Unterstützung Ihrer Vertriebspartner im Ausland. z.Zt. in fester Anstellung, suche neue Herausforderung! Habe ich Ihr Interesse geweckt? Bitte schreiben Sie mich unverbindlich an, so können Wir weitere Details gerne besprechen.
Ort: Land/Region:

Drucker
Stellen-Suche
06.02.14 10:23

76437 / Baden-Württemberg
Ich suche einen neuen Arbeitsplatz als Abteilungsleiter, Produktionsleiter, techn. Druckereileiter oder Betriebsleiter im Südwestdeutschen Raum PLZ 76-78 sowie 67-69. Langjährige Erfahrung in Betrieben mit bis zu 80P, fundierte Kentnisse und nachweisbare Erfolge. Tags: Kaufmann, Drucker, Druckerfomenhersteller, Handwerksmeister Druck, Dipl.-Betr.Wirt. Bitte kein Vertrieb, ich bin Organisator, Prakiker und Arbeitswütig...
Erstkontakt: 01728283905 Ort: 76437 Land/Region: Baden-Württemberg

Drucker
Stellen-Angebot
16.01.14 11:55

6060 / Österreich
Wir sind ein mittelständischer Familienbetrieb in Hall in Tirol und gehören zu den führenden Herstellern von Verpackungen aus Karton und Wellpappe mit einem hochmodernen Maschinenpark (MAN und KBA) Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort für unsere Druckerei eine/n Drucker/in für 5 und 6 Farben Maschine Sie bringen mit: - abgeschlossene Ausbildung als Drucktechniker - unbedingt erforderlich ist Erfahrung an einer MAN oder . KBA Druckmaschine - sehr hohes Qualitätsbewusstsein - Bereitschaft zur Schichtarbeit (3 Schicht Betrieb) - Flexibilität und Teamfähigkeit - Eigeninitiative Wir bieten: - einen hochmoderner Maschinenpark - eine fachgerechte Einschulung - eine abwechslungsreiche Tätigkeit - Mitarbeit in einem qualifiziertem Team - gute Verdienstmöglichkeit - einen sicheren Arbeitsplatz mit Zukunft!
Mag (FH) Corinna Weitenbacher Josef-Dinkhauser-Straße 1 6060 Hall in Tirol Österreich 0043- (0)522358122484 Ort: 6060 Land/Region: Österreich

Drucker
Anzeige: Suche
30.12.13 13:23

Stuttgart / Baden-Württemberg
Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs Print-Media-Management an der Hochschule der Medien in Stuttgart möchte ich (27 Jahre alt, weiblich) nun endlich wieder in die Berufswelt einsteigen. Vor meinem Studium habe ich eine Ausbildung zur Mediengestalterin in einer Werbeagentur absolviert und anschließend 1 Jahr in einem Musiklabel als Grafikerin gearbeitet. Von Beginn des Studiums interessiere ich mich besonders für Verpackungen und deren funktionale Eigenschaften. So habe ich mein Praxissemester in einer Verpackungsdruckerei für flexible Verpackungen absolviert und meine Bachelorthesis zum Thema "Marketing in der Verpackungsdruckbranche" geschrieben. Besonders interessiert wäre ich an einer Tätigkeit in Richtung Produktionsplanung und Arbeitsvorbereitung, die Kontakte mit Kunden (speziell bei der Abstimmung von Druckmotiven und deren Umsetzung) einschließt und koordiniert. Ich bin nicht Standortgebunden und bringe Reisebereitschaft mit. Kann die Schaffung/Besetzung dieser Stelle in Ihrem Haus Prozesse vereinfachen oder optimieren? Oder können Sie mir eine ähnliche Stelle anbieten? Ich würde mich sehr freuen und wäre ab Mitte Februar 2014 verfügbar.
V. S. Stumpf Ort: Stuttgart Land/Region: Baden-Württemberg

Drucker
Anzeige: Angebot
12.11.13 12:27

6060/Hall in Tirol / Österreich
Wir sind ein mittelständischer Familienbetrieb und gehören zu den führenden Herstellern von Verpackungen aus Karton mit neuestem Maschinenpark. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort in unserer Druckerei eine/n Drucker/in für 5 und 6 Farben Maschine Sie bringen mit: - abgeschlossene Ausbildung als Drucktechniker - unbedingt erforderlich ist Erfahrung an einer MAN oder . KBA Druckmaschine - Qualitätsbewusstsein - Bereitschaft zur Schichtarbeit (3 Schicht Betrieb) - Flexibilität Wir bieten: - hochmoderner Maschinenpark - fachgerechte Einschulung - abwechslungsreiche Tätigkeit - Mitarbeit in einem qualifiziertem Team - gute Verdienstmöglichkeit
Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an: Mag (FH) Corinna Weitenbacher, bewerbung@dinkhauser.at, Dinkhauser Kartonagen GmbH, Josef Dinkhauser Straße 1, A-6060 Hall in Tirol Ort: 6060/Hall in Tirol Land/Region: Österreich

Drucker
Job-Angebot
31.10.13 08:40

30159 Hannover / Niedersachsen
Die Aufgabe: -Sie führen eine der modernsten mehrfarbigen Rotativstanzen - Sie sind verantwortlich für die zeit- und quali­täts­ge­rechte Produktion der einzelnen Kun­den­auf­träge und die Leistung der Maschine -Sie rüsten selbstständig die Rotativstanze sowie Weiterverarbeitungsanlagen mit den vor- bzw. nachgelagerten Aggregaten -Sie weisen Ihr Mitarbeiterteam ein, bilden es aus und fördern den leistungsgerechten Einsatz Ihr Profil: -Sie haben eine abgeschlossene Berufs­aus­bildung als Flexodrucker (m/w) oder Ver­packungs­mittel­mechaniker (m/w) und mehr­jährige Berufs­er­fahrung im Führen von Fle­xo­druck­ma­schinen -Sie arbeiten eigenverantwortlich und sind ehr­geizig, die Ihnen gesteckten Ziele zu erreichen -Sie können eine BDE bedienen oder haben Erfahrung im Umgang mit IT-gestützten Ein­gabemasken Unser Angebot: -Sie arbeiten im Zweischichtbetrieb leistungsgerechte Bezahlung in einem Prämien­system soziale Leistungen wie betriebliche Alters­versorgung Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich mit Angabe Ihrer Ge­halts­vor­stellung und des möglichen Ein­tritts­termins über unsere Homepage, per E-Mail oder postalisch. Für telefonische Rückfragen steht Ihnen unser Betriebs­leiter, Herr Döring, unter der Tel.-Nr. 0511674880 gern zur Verfügung.
Delkeskamp Verpackungswerke GmbH Herr Döring Hauptstraße 15 49638 Nortrup Telefon: +49(0)5436510 Telefax: +49(0)543651542 E- Mail: personal@delkeskamp.de · Internet: www . delkeskamp.de Ort: 30159 Hannover Land/Region: Niedersachsen
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie suchen einen erfahrenen Heidelberger CD-Drucker? Mit meiner langjährig erworbenen Professionalität und Erfahrung als Drucker (auch im Kontakt mit Kunden) kann ich mir gut vorstellen eine Bereicherung als qualifizierte und kompetente Fachkraft für Ihr Unternehmen zu sein. Sie können fundierte Kenntnisse im Bereich Offsetdruck/Verpackungsdruck voraussetzen. Colour Management und Spektralmessung sind für mich keine Fremdwörter. Meine spezielle fachliche Erfahrung liegt im Bereich Verpackungen, hochwertigen Akzidenzen, Sonderfarben, UV-Farben und Lacken, Blisterlack, Dispersionslack, Dripp-Off Lackierung, Duft und Rubbelfarben, Bliesterverpackungen und Skinverpackungen. Weiterhin habe ich fundierte Kenntnisse mit den Qualitätssicherungssystemen ISO 9001, dem Hygienemanagementsystem HACCP. In der Vergangenheit habe ich mit Maschinentypen der Firma Heidelberger 102 CD mit Doppellackwerk gearbeitet. Teamfähigkeit, Fleiß, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sind für mich Selbstverständlichkeiten ebenso Flexibilität und hohe Belastbarkeit. Auch bin ich es gewohnt, bei Terminaufträgen und Personalengpässen Mehrarbeit zu leisten, so wie Wartungsarbeiten an der Druckmaschine durchzuführen. Ich bin umzugsbereit und kurzzeitig verfügbar. Sollten Sie Interesse an meiner Qualifikation und Person haben, würde ich mich freuen wenn Sie meine kompletten Bewerbungsunterlagen anfordern. Mit freundlichem Gruß Hans Josef Busch
hansbusch58@gmx.de Tel. 022657283 Mobil 01752070682 Ort: Land/Region:

Drucker
Job-Gesuch
17.08.13 15:08

Großraum Düsseldorf Köln / Nordrhein-Westfalen
Suche: - Festanstellung im Bereich Design- und Druckproduktions-Planung - gerne Schwerpunkt Verpackung/POS - Packaging Artwork Coordinator Biete: - technische Beratung, Planung, Produktionsabwicklung von Printprodukten aller Art - Prozess- und Qualitätssicherung von Druckvorlage bis Druckergebnis - Colormanagement - Druckabnahme - Sehr gute Kenntnisse der verschiedenen Druckverfahren, Weiter­verarbeitung und Medientechnik - Expertise im Bereich Verpackung und POS (Kosmetik, Lebensmittel und Pharma) - Führungs- und Projektmanagement-Erfahrung - Kontaktfreude und viel Teamgeist
print_producer@aol.de Ort: Großraum Düsseldorf Köln Land/Region: Nordrhein-Westfalen

Drucker
Stellen-Angebot
14.08.13 16:41

Rheinland-Plalz
Einrichten der Falzmaschinen, Organisation von Personal und Aufträgen
Ort: Land/Region: Rheinland-Plalz

Drucker
Job-Angebot
27.06.13 11:47

76532 Baden-Baden / Baden-Württemberg
Wir sind ein mittelständisches Unternehmen im flexiblen Verpackungsbereich in Baden-Baden und suchen schnellsmöglichst versierte(n) Drucker/in.
Sleever International GmbH, Neumattring 1,76532 Baden-Baden ingrid.bertram@sleever.com Ort: 76532 Baden-Baden Land/Region: Baden-Württemberg

Drucker
Stellen-Angebot
06.06.13 14:04

30159 Hannover / Niedersachsen
Sie sind flexibel, belastbar und mögen die Arbeit im Team? Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung und wollen ihr Können wieder im Beruf einsetzen? Dann unterstützen Sie uns! Wir sind ein etabliertes Unternehmen, das seit 2005 namhafte Kunden in und um Hannover mit unseren Mitarbeitern unterstützt. Bei uns können Sie wählen: suchen Sie eine Herausforderung im gewerblichen oder kaufmännischen Bereich? Liegt Ihnen die Arbeit in der Produktion, oder sehen Sie Ihre Stärken im Lager- und Logistikbereich? Wir haben für jeden die richtige Stelle. Werden Sie Mitglied unseres jungen Teams, egal ob sie eine berufliche Pause überbrücken wollen, oder einen langfristigen Arbeitsplatz suchen. Die Übernahmechance bei unseren Kunden beträgt durch lange Einsatzzeiten etwa 30%. Wer lieber dauerhaft in unserem Team bleiben will, auch kein Problem. Etwa 1/4 unserer Mitarbeiter/innen arbeiten schon zwischen 3 und 5 Jahren erfolgreich in unseren Kundenbetrieben. Wir suchen für einen namenhaften Kunden in Hannover einen Flexodrucker (m/w) zu sofort. Ihre Aufgaben: Sie stellen Druckmaschinen und Weiterverarbeitungsaggregate für den Druck ein Sie bereiten alle erforderlichen Materialien, wie z.B. Druckfarben und Bedruckstoffe, für den Druck vor Sie legen Anhand von Einteilungsbögen fest, wie die Text- und Bildteile einer Drucksache auf dem späteren Bedruckstoff angeordnet sein sollen Sie füllen die Farben, häufig über Pumpsysteme, in die entsprechenden Farbbehältnisse ein und justieren die Farbgebung vor. Sie fertigen Andrucke und erstellen Farbskalen, um Farben und Farbtöne sowie die Druckqualität mit den jeweiligen Vorlagen abzustimmen und gegebenenfalls Korrekturen vorzunehmen. Sie stellen, bearbeiten und montieren ggf. Druckformen Sie überwachen alle Maschinenfunktionen und regulieren unter Umständen die Maschineneinstellungen, um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten Sie reinigen und warten nach dem Druckvorgang die Maschinen und die dazugehörigen Zusatzaggregate und setzen sie bei Bedarf instand. Ihr Profil: • Sie haben eine abgeschlossen Ausbildung zum Flexodrucker (m/w) idealerweise mit Berufserfahrung • Erfahrungen im Bedienen von Produktionsmaschinen sind von Vorteil • Gutes technisches Verständnis und handwerkliches Geschick • Sie besitzen die Bereitschaft zur Schicht- und Mehrarbeit (Zwei- bzw. Dreischicht) • Sie arbeiten planvoll, systematisch und qualitätsbewusst • Sie beherrschen die deutsche Sprache in Wort und Schrift • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft Nutzen Sie ihre Chance und werden Sie ein Teil unseres Unternehmens - machen Sie noch heute einen telefonischen Termin zu einem persönlichen Gespräch in unserem Haus.
Raiwa Personalmanagement GmbH Luisenstr. 5 30159 Hannover Tel.:05111235880 Fax.:051112358833 Email: jobs@raiwa.de Ort: 30159 Hannover Land/Region: Niedersachsen

Drucker
Job-Angebot
19.02.13 10:46

46562 / Nordrhein-Westfalen
RHIEM ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit existierenden Unternehmensstrukturen in Nordamerika, Asien und Europa. 1958 als Druckerei gegründet, ist sie heute zu einem globalen Dienstleister herangewachsen. RHIEM arbeitet für internationale Kunden in den Bereichen Packaging, Fulfillment, Logistik und eCommerce. Der Firmensitz beschäftigt 400 Mitarbeiter in Deutschland. Im Bereich des Kunststofftiefziehens haben wir unsere Kompetenz durch den Aufbau eines hocheffizienten Werkzeugbaus gestärkt. Hier entstehen in kürzester Zeit per CAD-CAM-Kopplung Aluminiumwerkzeuge, die auf einer 5-Achs-Fräsmaschine gefertigt werden. Für unseren Standort in Voerde/Niederrhein suchen wir einen fachlich versierten und kreativen Technischen Produktdesigner / Technischen Zeichner (m/w) mit besonderem Faible für die Produktgestaltung und Konstruktion Die Aufgaben • Entwicklung und Konstruktion von Verbund- und Thermoformverpackungen mit dem 3D-CAD-Programm SolidWorks unter Beachtung gestalterischer und technischer Vorgaben • Erstellen von 3D-Produktpräsentationen • Herstellung von Prototypen für Verpackungslösungen • Ableitung von Formgeometrie und Formwerkzeug • Einbringung produktionsrelevanter Konstruktionsanpassungen Ihr Profil • Abgeschlossene technische Ausbildung • Große Leidenschaft für Produktgestaltung und Konstruktion • Einschlägige praktische Erfahrung im Formenbau oder Thermoforming • Sicherer Umgang mit modernen CAD-Systemen, vorzugsweise SolidWorks • Idealerweise Erfahrung im Umgang mit CAM-Systemen Eine systematische Arbeitsweise, Teamgeist und hohes Engagement runden Ihr Profil ab. Ihre Chancen bei uns Freuen Sie sich auf ein anspruchsvolles Aufgabengebiet in einem inhabergeführten, internationalen und wachstumsorientierten Unternehmen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Ideen und Ihre Kreativität bei der Konstruktion abwechslungsreicher Produktverpackungen einzubringen und sich so ständig neuen fachspezifischen Herausforderungen zu stellen. Flache Hierarchien, ein angenehmes Betriebsklima und ein hohes Maß an Eigenverantwortung schaffen Freiraum für Ihre berufliche sowie persönliche Entwicklung. Eine leistungsgerechte Vergütung ist selbstverständlich. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, diese sen
RHIEM Gruppe, Personal, Gildeweg 10, 46562 Voerde personal@rhiem.com www.rhiem.com Ort: 46562 Land/Region: Nordrhein-Westfalen

Drucker
Stellen-Angebot
28.01.13 13:50

Wuppertal / Nordrhein-Westfalen
Als Personalberater suchen wir für unseren erfolgreichen Kunden im Rheinland – eine der größten Druckereien von Zeitungen und zeitungsähnlichen Produkten vor Ort (Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH) – einen Abteilungsleiter m/w Weiter-verarbeitung/Versand, welcher die Abläufe an der modernen Weiterverarbeitungsanlage organisiert und es versteht die dazugehörige Mannschaft zu führen und zu motivieren. In dieser wichtigen, herausfordernden und verantwortungsvollen Position ist die strukturierte Personalplanung und die zielorientierte Führung der Mitarbeiter/innen ein zentraler Bestandteil des Aufgabenportfolios, wobei der eigene Mitarbeiterstamm durch externes Personal in nicht unerheblichem Umfang unterstützt wird. Ferner besitzt die Sicherstellung der hohen Qualitätsstandards hohe Priorität. Abgerundet wird das Aufgabenspektrum durch die fachliche und organisatorische Weiterentwicklung der Gesamtabteilung, wobei im Tagesgeschäft die Herausforderung darin besteht, in den zeitkritischen Produktionen Prioritäten zu setzen und einzufordern. Sie haben idealerweise ein Studium mit Schwerpunkt in der Medienbranche ab-geschlossen oder verfügen über eine adäquate Qualifikation z.B. als Meister oder Techniker. Von Vorteil ist zudem eine grundlegende Berufsausbildung in der Druck-industrie. Mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position und vor allem profunde Führungserfahrungen werden vorausgesetzt. Zu Ihren Stärken zählen neben sehr guten analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten, Umsetzungsstärke, Lösungs-orientierung und Kommunikationsstärke. Gesucht wird ein Stratege, Macher und Motivator in einer Person. Geboten werden die Vorteile eines international tätigen Unternehmens mit interessanter Produktbandbreite sowie Gestaltungs- und Entwicklungsspielräumen in einem positiven Arbeitsklima und mit systematischer Mitarbeiterförderung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Einkommensvorstellungen und Verfügbarkeit an post@dirkkremer.de bzw. Postfach 1307, 33803 Steinhagen. Vertraulichkeit/Diskretion wird zugesagt und Sperrvermerke beachtet. Infos: 01701420524 (D. Kremer) und www . dirkkremer.de
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Einkommensvorstellungen und Verfügbarkeit an post@dirkkremer.de bzw. Postfach 1307, 33803 Steinhagen. Vertraulichkeit/Diskretion wird zugesagt und Sperrvermerke beachtet. Infos: 01701420524 (D. Krem Ort: Wuppertal Land/Region: Nordrhein-Westfalen

Drucker
Job-Suche
31.12.12 21:19

69151 / Baden-Württemberg
Junger angehender Industriemeister in Digital- und Printmedien sucht, ab dem 01.08.2013 eine Einstellung in der Druckindustrie. Ich habe eine erfolgreiche abgeschlossene Berufsausbildung zum Flexodrucker. Nach der Ausbildung habe ich 7 Jahre noch als Maschinenfürher im gleichen Unternehmen gearbeitet. Andere tätigkeiten gehörten auch zu meinem Aufgabengebiet. Zur Zeit absolviere ich den Meisterkurs an der Johannes-Gutenberg Schule in Heidelberg. Bin ungebunden und offen für neue Herausforderungen.
B.Brokmann@gmx.de Ort: 69151 Land/Region: Baden-Württemberg

Drucker
Stellen-Suche
01.08.12 06:37

22117 Hamburg / Hamburg
Suche eine Anstellung in der Wellpappe oder in einer Flexodruckerei. Über 30Jahre Erfahrung in der Wellpappenindustrie und in der Etikettenherstellung für große Firmen, beides mit Flexodruck. Schicht- und Mehrarbeit kein Problem. Siebdruckerfahrung vorhanden. Hebezeugführerschein Arbeitsort: wenn möglich Raum Hamburg
peetmann@yahoo.de Ort: 22117 Hamburg Land/Region: Hamburg
Leistungsbereiter Vertriebsmann in den besten Jahren sucht einen neuen Wirkungskreis. Biete langjährige Berufserfahrung im technischen und kaufmännischen Bereich Karton verarbeitender Unternehmen. Gepart mit einem Werdegang als geprüfter Offsetdrucker, Fachkaufmann Druck und Fachberater im Aussendienst. Diese Basis führten zu beruflichen Tätigkeiten im Innendienst (Verkauf, Auftragserfassung und -begleitung, Produktionsplanung) und Aussendienst diverser Unternehmen. (Neukundengewinnung, Bestandskundenpflege) Daraus entwickelten sich verschiedenste Fähigkeiten. Kundenorientiertes Handeln und Denken gehören ebenso dazu, wie die kaufmännischen Kenntnisse eines Unternehmens mit den technischen Möglichkeiten zu verbinden. Begriffe wie zielorientiertes Arbeiten, Durchsetzungsfähigkeit und teamorientiertes Verhalten runden das Bild ab. Die Bereitschaft und Offenheit für neue Dinge sind geblieben. Daraus erwächst der Wunsch, eine Veränderung vorzunehmen. Gerne sende ich Ihnen meine kompletten Unterlagen zu.
Ort: Land/Region:

Drucker
Stellen-Suche
21.03.12 17:13

88430 / Baden-Württemberg
Bin auf der Suche nach einer neuen Herausforderung im Bereich Druckereileiter / Druckvorstufenleiter oder Produktionsleiter. Biete: Mehrjährige Erfahrung als Flexodrucker und in der Druckvorstufe als Customer print Service (Verantwortlich für den kompletten Ablauf von Designbeginn bis fertiges Produkt) - Folienverpackungen. Einsatzgebiet: Süddeutscher Raum.
Ort: 88430 Land/Region: Baden-Württemberg

Drucker
Job-Angebot
13.03.12 13:05

46562 / Nordrhein-Westfalen
RHIEM ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit existierenden Unternehmensstrukturen in Nordamerika, Asien und Europa. 1958 als Druckerei gegründet, ist sie heute zu einem globalen Dienstleister herangewachsen und besteht aus vier Unternehmensbereichen: RHIEM Druck, RHIEM Services, RHIEM Intermedia und PPS Solutions. Der Firmensitz in Deutschland beschäftigt 450 motivierte Mitarbeiter. Für unser Team im Bereich Herstellung von Verpackungen aus Kartonage und Kunststoff suchen wir für unseren Standort Voerde einen Maschinenführer (m/w) für die Faltschachtelklebemaschine Ihre Aufgaben: - Einrichtung, Bedienung und Überwachung hochmoderner Klebemaschinen - Optimierung der Produktionsabläufe - Ausführung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten Anforderungen: - Fundiertes Fachwissen im Bereich Packmitteltechnologie - Bereitschaft zur Wechselschicht - Hohes Engagement und Teamfähigkeit - Flexibilität und Eigenverantwortlichkeit Sollte ein Wohnraumwechsel nötig sein, unterstützen wir Sie gerne bei der Wohnraumbeschaffung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Diese senden Sie bitte unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an: RHIEM Gruppe, Gildeweg 10, 46562 Voerde oder: personal@rhiem.com
RHIEM Gruppe Gildeweg 10 46562 Voerde E-Mail: personal@rhiem.com Ort: 46562 Land/Region: Nordrhein-Westfalen
Bin auf der Suche nach einer neuen Herausforderung im Bereich Druckereileiter / Druckvorstufenleiter oder Produktionsleiter. Biete: Mehrjährige Erfahrung als Flexodrucker und in der Druckvorstufe als Customer print Service (Verantwortlich für den kompletten Ablauf von Designbeginn bis fertiges Produkt) - Folienverpackungen. Einsatzgebiet: Süddeutscher Raum.

Drucker
Stellen-Angebot
27.01.12 10:52

Unser Mandant ist Teil einer international aufgestellten Unternehmensgruppe mit weltweiten Produktions- und Vertriebsstandorten. Der Bereich „Label“ wurde vor 10 Jahren neu strukturiert und beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb einer breiten Palette von Etiketten und Selbstklebeprodukten innerhalb Zentraleuropas. Folgende Produktschwerpunkte sind gegeben: • Produkte für den VIP (variable imprint) Markt (Logistiketiketten) sowohl im Bogen- wie auch im Rollenformat für die Nutzung auf Laser-, Tintenstrahl-, Thermo- oder Thermo-Transferdruckern • Sonderprodukte mit speziellen Klebeauftragungen • Mehrfarbetiketten für Werbezwecke In Deutschland existiert seit vielen Jahren eine Vertriebsniederlassung in Süddeutschland mit Vertriebsinnen- und Außendienstmitarbeitern. Zur Komplettierung des Außendienstteams wird ab sofort folgende Position besetzt: Account Manager (m/w) Gebiet Deutschland Mitte / Süd Ihre Aufgaben: Der Schwerpunkt dieser Vertriebsaufgabe liegt in der Betreuung und dem Ausbau bestehender Kunden sowie im Aufbau neuer Bedarfsträger in verschiedenen Industriezweigen in der Mitte und im Süden Deutschlands. Der Stelleninhaber ist organisatorisch an die süddeutsche Vertriebsniederlassung ange-bunden, arbeitet vom Home Office aus und berichtet an den Sales Director. Ihr Profil: Wir suchen einen erfahrenen, akquisitionsstarken und Eigeninitiative zeigenden Vertriebs¬profi mit hoher Reisebereitschaft, der nachweisbar über solide Vertriebserfolge, vorzugsweise in der Etiketten- bzw. Selbstklebeindustrie, verfügt. Eine mindestens fünfjährige Vertriebserfahrung ist ein absolutes Muss, arbeitsfähige Englischkenntnisse sind wünschenswert. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Berater Herr Dr. Oliver Loetzke gerne zur Verfügung. Absolute Diskretion ist selbstverständlich. DR. LOETZKE Personal und Managementberatung GmbH Düsseldorfer Str. 19 D-41749 Viersen Tel.: +4921628908333 Fax: +4921628908331 oliver.loetzke@dr-loetzke.de www . dr-loetzke.de
DR. LOETZKE Personal und Managementberatung GmbH Düsseldorfer Str. 19 D-41749 Viersen Tel.: +4921628908333 Fax: +4921628908331 oliver.loetzke@dr-loetzke.de www . dr-loetzke.de
gesucht werden, Regionaldirektor Firmenkunden (m/w) International Sales Manager/in Mitarbeiter/in Versand & Kundenservice Aufzugsmonteure (m/w) Technische/n Sachbearbeiter/in Mitarbeiter Personal m/w Sachbearbeiter/-in Anzeigenabteilung Vertriebsprofi (m/w) Werbeleitung (m/w) Außendienstmitarbeiter Handel (m/w) Beanstandungsmanagement- Beauftragter (m/w) Mitarbeiter zentrale Disposition (m/w) Maschinenführer m/w Flexodrucker m/w Schichtleiter Produktion (m/w) Leiter Reklamationsmanagement (w / m) Gebietsleiter/-in Einkäufer m/w für Verpackungen
www . b-to-c.org, e-mail: info@b-to-c.org

Drucker
Stellen-Angebot
03.01.12 17:48

My client is one of the marekt leaders in the manufacturing industry with a strong global presence; over 300 plants in more than 40 countries. The Role: Production Manager Demonstrate a commitment to an integrated approach to OHSE activities. Support the culture of zero accidents within the Plant and create a common shared direction and language ensuring common standards, training, review processes and measurement Reviews production orders or schedules to ascertain product data such as types, quantities, and specifications of products and scheduled delivery dates in order to plan department operations. Plans production operations, establishing priorities and set up sequences for manufacturing products in light of demands and unforeseen circumstances. Enforce Continuous Improvement and OHSE Reviews operational schedules and coordinates manufacturing activities to ensure production and quality of products. Reviews production and operating reports and resolves operational, manufacturing, and maintenance problems to ensure less costs and prevent delays. Inspects machines and equipment to ensure specific operational performance and optimate utilisation. Develops standard operational and working practices and observes workers to ensure compliance with standards. Evaluate peoples performance at least once a year. Compiles, stores, and retrieves production data. Manage all work to ensure product quality and continual improvement. Qualifications: Bachelor degree or equivalent years of related experience. Experienced in gravure printing with a thorough knowledge of production. Experience in leading teams. Ability to analyse and solve practical problems and lead improvement teams. Good PC skills. The candidate should have: Customer Focus Leadership Team working Data Rational Motivated by results, change, career prospects, achieving tight timetables and innovation Status: Current Job position Type of contract: Full Time Country: South Germany or Switzerland Language: German language skills (native) Remuneration: Competetive salary and benefits
Pacific International Contact Name: Christina Toepfer Contact Number: +442074787752 Contact Email: christina.toepfer@pacific-international.com
Ich bin gelernter Verpackungsmittelmechaniker und gelernter Flexodrucker. Um diese 2 Berufe noch besser zu kombinieren und Beruflich weiter zu kommen machte ich die Weiterbildung zum Medienfachwirt Print.Da ich derzeit als Stellvertretender Abteilungsleiter arbeite, habe ich Erfahrungen in der Auftragsplangung sowie Steuerung und Termingerechte Durchführung von Aufträgen.
t.buecheler@mwf2011.de
Ihre Aufgaben: Durch Ihre Tätigkeit an unseren Offset-Druckmaschinen haben Sie großen Anteil an der Herstellung hochwertigster Druck- und Verpackungsprodukte für nationale wie auch internationale Kunden mit sehr hohen Qualitätsansprüchen. Die Komplexität der Produkte nimmt ständig zu, sodass Sie sich kontinuierlich weiterentwickeln. Ihr Profil: Sie verfügen über eine entsprechende Ausbildung und haben Erfahrung mit Mehrfarben-Offsetdruck. Sie arbeiten im Schicht-Betrieb an modernsten Druckmaschinen in einem motivierten und leistungsfähigen Team. Ihre Perspektiven: Es erwartet Sie ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bei einem international tätigen Unternehmen, das sehr hohe Qualitätsansprüche hat und stark auf Wachstum ausgerichtet ist. Die Einstellung und Bezahlung erfolgt laut KV (Papier u. Pappe verarbeitende Industrie Österreichs), Überzahlung bei entsprechender Erfahrung möglich.
Ihre Bewerbung (inkl. Lebenslauf, Zeugnissen) senden Sie uns bitte an office@druck-ploetz.at oder kontaktieren Sie uns unter +43 / (0)435248030.
Wir sind ein Großhandelsunternehmen, welches sich auf die Belieferung der Industrie mit Vollpappe, Pressspan und mehrschichtigen Isolierstoffen spezialisiert hat. Unsere Kunden sind u.a. die Elektroindustrie, Stanzbetriebe, Druckereien, die Lebensmittelindustrie, Verpackungsmittelhändler und -hersteller. Für folgende Gebiete bieten wir Alleinvertretungen auf Provisionsbasis an: Gebiet B: 10, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 39 Gebiet C: 30, 31, 32, 33, 34, 37, 38 Gebiet E: 01, 02, 03, 04, 06, 07, 08, 09, 98, 99 Gebiet F: 35, 36, 54, 55, 56, 60, 61, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69 Gebiet G: 90, 91, 92, 93, 94, 95, 96, 97 Gebiet H: 7 Gebiet J; 8 Wir bieten eine faire, langfristige Partnerschaft mit gründlicher Einarbeitung. Mehr Informationen zu unseren Produkten finden sie hier: www . ismoe.de
Rolf Möbius; 036415596512; office@ismoe.de
Druckfachmann sucht eine neue Herausforderung. Mit der Ausbildung zum Bogenoffsetdrucker kann ich fast 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Offsetdruck, Buchdruck, Digitaldruck, Transaktionsdruck und Mailing vorweisen. Nebenberufliche Weiterbildung zum - Medienfachwirt - IHK - Fachrichtung Printmedien incl. AEVO ----(vergleichbar mit Industriemeister/in Digital- und Printmedien) Zertifizierungen: - ITIL - Foundation Certificate in IT Service Management (TÜV) - Access Spezialist mit Abschluss Erfahrungen: - Personalmanagement - Ressourcenplanung - Kostenoptimierung - Produktionssteuerung - Arbeitsvorbereitung - Reklamationsmanagement mit 8D-Report und Einleitung von Abstellmaßnahmen- Prozessoptimierung - Kundenbetreuung - fachliche Unterstützung in Kundenprojekten - Erfahrung mit Fremdfirmen und Dienstleistern Der tägliche Umgang mit Excel, Word, Outlook runden mein Profil ab Ich bin 36 Jahre alt und wohne zurzeit in der Nähe von Düsseldorf. Bei Fragen schreiben Sie eine Mail an: Mfw009@gmail.com
Mfw009@gmail.com

Drucker
VERPACKUNG - Unternehmen
69239  Neckarsteinach

Lösungen zum Bedrucken von Tickets, Haft-, Alu-, RFID-Etiketten, Wertbeutelfahnen, Bag Tags und Plastikkarten. Etiketten-und Plastikkartendrucker sowie Thermodruckmodule und die entsprechenden Verbrauchsmaterialien.
Das Lieferprogramm von F+D umfaßt Standard- und kundenspezifische Hochleistungs-Etiketten- und Plastikkarten-Drucker sowie die entsprechenden Verbrauchsmaterialien. In einer hohen Fertigungstiefe entwickelt und produziert F+D Standard- oder kundenspezifische Lösungen für die Verarbeitung vieler Druckmedien. Entsprechend von der Rolle oder vom Stapel: z. B. Tickets, Haft-, Alu- oder RFID-Etiketten, Wertbeutelfahnen, Bag Tags, Acetat Seide, PE Folie, PE Bänder... Für Kartendrucker: Plastikkarten mit Magnetstreifen, Chip, RFID Transponder. Der ECO 200 und PRO 300 mit einer Auflösung von 200 dpi bzw. 300 dpi und einer max. Druckgeschwindigkeit von 200 mm/s bzw. 300 mm/s sind Hochleistungs-Thermodirekt-/Transferdrucker für den industriellen Einsatz. Mit den umfangreichen Optionen wie Spendeeinrichtung mit Label-Taken-Sensor, Abschneider, interner und externer Aufwickler, Ethernet Schnittstelle, RFID Einheit (nur beim PRO 300) kann die Mehrheit der Ticket-, Beleg- und Etiketten-Druckanwendungen abgedeckt werden. Mit einer Auflösung von 300 dpi und einer Druckgeschwindigkeit von 70 mm/s, ermöglicht der PRO 300 2CP bei Verwendung eines speziellen Thermopapiers zweifarbige Thermodirektausdrucke. Der Express ist der ideale Drucker für die Auszeichnung von Stückgut und Gitterboxen wie z. B. bei Post- und Warensortieranlagen. Er bedruckt Wertbeutelfahnen - sog. Sackflaggen - im Thermodirekt oder -transferverfahren mit einer Auflösung von 300 dpi innerhalb von ca. 2 Sekunden bei einer Druckgeschwindigkeit von 100 mm/s. Der Pegasus Standard ist ein universell einsetzbarer Thermodirektdrucker für die unterschiedlichsten Formate von Tickets, Belegen und Etiketten bei einer festen Papierbreite von 54 mm. Mit einer Auflösung von 300 dpi und einer Druckgeschwindigkeit von max. 70 mm/s sind auch, bei Verwendung eines speziellen Thermopapiers, zweifarbige Thermodirektausdrucke möglich. Als Airline Version ist er speziell für den Ausdruck von Bag Tags konzipiert. Genauso robust und qualitativ hochwertig sind auch vollfarbige und monochrome Kartendrucker für den beid-/einseitigen Druck von Plastikkarten im Lieferprogramm. Mit der optionalen RFID Einheit können fast alle Drucker für die neuen Transponder-Anwendungen bereits heute eingesetzt werden. Region: Hessen http:// www.fuddruck.de Ort: Neckarsteinach Straße: Kirchenstraße 38 Tel.: 062297000 Fax: 0622970067 E-Mail: hiv-gmbh@t-online.de

Drucker
VERPACKUNG - Unternehmen
72581  Dettingen

mittelständisches Unternehmen mit 130 Mitarbeitern Offsetdruckerei - Faltschachteln - Displays
offsetbedruckte Faltschachteln, Stanzuschnitte, folienbefensterte Packungen, Displays aus Karton und offsetkaschierter Wellpappe Region: Baden-Württemberg http:// www.knauer-verpackung.de Ort: Dettingen Straße: Uracher Strasse 95 Tel.: 0712372090 Fax: 07123720920 E-Mail: verkauf@knauer-verpackung.de

Drucker
VERPACKUNG - Unternehmen
48157  Münster

ERP/PPS - Branchensoftwarelösung BOXSOFT® für die Verpackungsindustrie. Komplettanbieter hochwertiger Soft- und Hardware-Produkte.
Schlüsselfertige IT-Gesamtlösungen für Unternehmen aus Industrie, Handel und für die Dienstleistungsbranche. Für die Verpackungsindustrie hat die CSG make IT die multifunktionale Software-Lösung BOXSOFT® entwickelt. Das Branchen-Paket BOXSOFT® für Verpackunsunternehmen deckt sämtliche Geschäftsbereiche ab. Eine gemeinsame Datenbank für Vertrieb, Einkauf und Produktion sorgt für eine effiziente Planung und Steuerung betriebswirtschaftlicher Prozesse - von der Kalkulation über die Auftragsbearbeitung bis hin zur Rechnungsstellung. Betriebe mit dezentralen Fertigungsstätten erhalten ein übergreifendes Netzwerk. Einheitliche betriebswirtschaftliche Lösungen ermöglichen grenzüberschreitende Aktivitäten. Die Software ist mehrsprachig. Zu den Hardware-Produkten zählen unter anderem Rechner-Kopplungen und Netzwerklösungen, PC´s und Drucker. Region: Nordrhein-Westfalen http:// www.csg-ms.de Ort: Münster Straße: Rudolf-Diesel-Straße 44 Tel.: 0251230040 Fax: 02512300490 E-Mail: info@csg-ms.de

Drucker
VERPACKUNG - Unternehmen
42567  Solingen

Herstellung von Kunststoffteilen im Thermoverfahren
Wir stellen Blister und Formteile im Thermoverfahren her. Die Formwerkzeuge werden mit MasterCam und CNC Fräsen hier im Haus erstellt.Wir entwickeln mit Ihnen die optimale Verpackung für Ihr Produkt. Wir können Ihre Ware auch Verpacken und Palettenweise versenden. Ihr Zweitmarktspezialist für Lohnarbeiten und Fulfilment! Das Copacking mit dem Displayaufbau und der Bestückung, die Setbildung, die Umpackaktionen, die Montagearbeiten und die Retourenbearbeitung in unserem Haus erleichtern Ihnen die Fokussierung auf Ihre Kernkompetenz. Die Produktoptimierung mittels variabler Folienverwendung wie sleeven, flowpacken, einschrumpfen, straffpacken und cellophanieren mit leistungsstarken Maschinen garantiert Ihnen schlagkräftige Unterstützung bei Ihren Produkteinführungen und Promotionaktionen. Automatische Produkteinführung in Faltschachteln, horizontale und vertikale Etikettierung mit eigener Labelbedruckung, Codierungen mit modernen Inkjet-Druckern oder individuelle Lösungen Ihrer speziellen Anforderungen runden das Bild unseres DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierten (mit HACCP-Konzept) Unternehmens ab. Ihr Displayer! Present your Brand! Verkaufsfördernde und intelligent gefertigte Displays aus Vollpappe oder kaschierter Wellpappe bis zum 7-er Großformat bietet unser modernes Unternehmen optimale Werbeleistung für Sie. Großfiguren, Bodenaufsteller, Verkaufsinseln oder auch kleinere Produkte wie Thekenaufsteller und Verkaufsverpackungen erhalten Sie bei uns in bester Qualität und zu Top-Konditionen. Produktveredlung aus Kunststoff! Perfekt präsentieren! Wir entwickeln und produzieren nach Ihren Bedürfnissen und Anforderungen diverse Verpackungen aus Kunststoff. Machen Sie Ihr Produkt zum Eye-Catcher. Ob Blister-/Skinnverpackungen oder Tiefziehteile; mit unserem Know-How bieten wir Ihnen verschiedene Lösungen für Ihre Produktveredlung und richtiger Präsentation am POS. Durch unseren modernen Maschinenpark mit CNC-Technik können komplizierte Teile erstellt und sogar Kleinserien, mit minimalem Werkzeugaufwand, produziert werden. Region: Nordrhein-Westfalen http:// dvs-jahncke.de Ort: Solingen Straße: Gasstraße 10 Tel.: 0212810526 Fax: 021280454 E-Mail: info@dvs-jahncke.de

Drucker
Termin/Messe/Event
Nürnberg, Germany

29.09.09 -
01.10.09
FachPack Nürnberg Nürnberg, Germany
  Nürnberg packt aus. Fachmesse für Verpackungslösungen Internationale Fachausstellung für Verpackungstechnik. Aussteller präsentieren innovative Verpackungs- und Kennzeichnungslösungen von Verpack- und Entpackmaschinen und Packmitteln bis hin zu Etikettendruckern, Palettierern und Anlagen für das Verpackungsrecycling. Findet im Messeverbund mit den Fachmessen PrintPack (Verpackungsdruck und Packmittelproduktion) und LogIntern (Interne Logistik) statt. Eine Sonderschau zum Thema Nachhaltigkeit in der Verpackungstechnik rundet die Veranstaltung ab.  

Drucker
Event/Termin/Messe
Nürnberg, Germany

28.09.10 -
30.09.10
FachPack Nürnberg Nürnberg, Germany
  Nürnberg packt aus. Fachmesse für Verpackungslösungen Internationale Fachausstellung für Verpackungstechnik. Aussteller präsentieren innovative Verpackungs- und Kennzeichnungslösungen von Verpack- und Entpackmaschinen und Packmitteln bis hin zu Etikettendruckern, Palettierern und Anlagen für das Verpackungsrecycling. Findet im Messeverbund mit den Fachmessen PrintPack (Verpackungsdruck und Packmittelproduktion) und LogIntern (Interne Logistik) statt. Eine Sonderschau zum Thema Nachhaltigkeit in der Verpackungstechnik rundet die Veranstaltung ab.  

Drucker
Nachricht
01.07.09

Nabenhauer Verpackungen übernimmt Packbusiness.de Logische Erweiterung seiner Internet-Präsenz
Dietmannsried, Juli 2009 – Internet-Aktivitäten sind für die Verkaufsagentur für Folienverpackung von großer Bedeutung. Nicht nur, dass die eigene Homepage von Nabenhauer Verpackungen sehr viele fachliche Informationen und Adressen über Verpackung bereithält und somit weit über die übliche Unternehmensdarstellung hinausgeht - und deshalb vom Deutschen Drucker zur besten Website der Woche gekürt wurde. Nabenhauer Verpackungen hat auch das Verpackungslexikon im Netz (www.verpackungslexikon.de), das virtuelle Verpackungsverzeichnis (www.verpackungsverzeichnis.de), die Gruppe „Folienverpackungen“ mit über 1300 Mitgliedern auf der Businessplattform Xing sowie einen Online-Shop ins Leben gerufen. <br><br> Konsequenter Schritt ist die Übernahme des Verpackungsportals www.packbusiness.de, das 2006 gestartet wurde. Das Verpackungsportal, das einige Zeit brach gelegen hat, wird nun aktualisiert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. <br><br> Der Branchentreff für Hersteller, Händler und Kunden in der Verpackungsbranche ist die ideale Plattform für die Präsentation von Produkten, Leistungen und Lösungen. Eine gut angelegte Datenbank vermittelt Hersteller von Packmitteln, Verpackungsmaschinen, Containern und Paletten, Etikettierern und Kennzeichnern sowie Dienstleistungen wie Lohnverpackung, Verpackungsentwickler, Software für Packmittel und vieles mehr. Diese gilt es nun zu reaktivieren und aktualisieren. Auch können in dem Portal externe Produkte vorgestellt und Pressemitteilungen eingestellt werden. <br><br> Robert Nabenhauer, geschäftsführenden Gesellschafter von Nabenhauer Verpackungen, erklärt: „Durch die Übernahme von www.packbusiness.de können wir unsere umfangreichen Online-Strategien weiter ergänzen und ausbauen. Nun liegt es an den Nutzern, von dem Angebot für Produkt-Präsentationen wie die Verbreitung von Pressemitteilungen Gebrauch zu machen.“ Packbusiness.de wird künftig auch Werbeflächen zur Verfügung stellen und Sponsoring-Kooperationen abschließen. <br><br> KONTAKTE: <br><br> Nabenhauer Verpackungen GmbH Glaserstraße 2 87463 Dietmannsried Telefon: 0837423270 Fax: 08374232729 info@nabenhauer-verpackungen.de www.nabenhauer-verpackungen.de <br><br> Pressekontakt: <br><br> Birgitt Hölzel Text & Konzept Ahornstraße 24a 85774 Unterföhring Telefon: 08995001195 Fax: 08999579696 Mobil: 01733693614 hoelzel@nabenhauer-verpackungen.de

Drucker
Nachricht
04.12.08

Fachkräftemangel in der Folienbranche
Dietmannsried, Dezember 2008 – Fachkräfte aus der Verpackungsbranche sind gesuchte Mitarbeiter und somit rar. Gerade in Gegenden, in denen gehäuft Folienhersteller angesiedelt sind, verschärft sich die Situation für die Unternehmen. Besonders kleine Betriebe haben große Schwierigkeiten, gute Leute zu bekommen. Nabenhauer Verpackungen setzt sein kleines, ausgesuchtes Team aus hoch qualifizierten Leuten zusammen, um den Ansprüchen an Kompetenz, Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität gerecht zu werden. Doch die Verkaufsagentur für Folienverpackungen für die Fleisch- und Wurstindustrie hat es durch ihren Sonderstatus als nicht produzierender Betrieb und beratender Handelsvertretung manchmal besonders schwer, geeignete Mitarbeiter zu finden. „Zum einen ziehen viele wechselfreudige Fachleute zuerst einmal einen großen Hersteller vor. Zum anderen sind unsere Auswahlkriterien an neue Mitarbeiter hoch und zum dritten haben es die Hersteller über viele Jahre versäumt, Nachwuchs auszubilden oder höchstens für den eigenen Bedarf“, schildert der geschäftsführender Gesellschafter Robert Nabenhauer die Situation aus seiner Sicht. Wer in der Nähe nicht fündig wird, muss in der Ferne suchen, und so stellte sich der Kontakt zu Nadja Bauermeister aus Stralsund her. Die 20-jährige Bürokauffrau lernte in einer Druckerei für Folienverpackung bei Magdeburg. Danach wechselte sie in den Vertriebsinnendienst einer Foliendruckerei in Stralsund mit befristetem Vertrag. „In der Branche bekommt man auch ohne großformatige Anzeigen mit, welches Unternehmen Mitarbeiter sucht“, sagt Bauermeister. Aber sie orientierte sich nicht an der Größe sondern an den persönlichen Anforderungen des Unternehmens. Und die konnte Nabenhauer Verpackungen ihr bieten: einen eigenständig zu betreuenden Kundenstamm, interne und externe Schulungen, gute Sozialleistungen und den bezahlten Umzug. „Der Ort war nicht ausschlaggebend, obwohl das Allgäu natürlich eine tolle Gegend ist“, erklärt Bauermeister, „ich ziehe kleine, überschaubare Firmen vor, weil da der persönliche Einsatz stärker wahrgenommen wird.“ Robert Nabenhauer, der sein Team kontinuierlich ausbaut, appelliert an die Branche, dem Nachwuchs eine Chance zu geben und die Ausbildungskapazitäten auch mal über den eigenen Bedarf hinaus zu steigern. KONTAKTE: Nabenhauer Verpackungen GmbH Glaserstraße 2 87463 Dietmannsried Telefon: 0837423270 Fax: 08374232729 info@nabenhauer-verpackungen.de www.nabenhauer-verpackungen.de Pressekontakt: Birgitt Hölzel Text & Konzept Ahornstraße 24a 85774 Unterföhring Telefon: 08995001195 Fax: 08999579696 Mobil: 01733693614 hoelzel@nabenhauer-verpackungen.de

Drucker
Nachricht
13.10.08

Vorne und hinten gestochen scharfe Linien und brillante Farben Nabenhauer Verpackungen bietet Tiefdruck in allen Facetten
Dietmannsried, September 2008 – Die Verkaufsagentur für Folienverpackungen Nabenhauer Verpackungen, Dietmannsried im Allgäu, kann ihren Kunden nicht nur gute Konditionen für Tiefdruck bieten, sie verfügt auch über alle Facetten, die heute die Kunden in der Lebensmittelindustrie wie im Fleisch- und Wurstwarenbereich für ihre Verpackungen auf einem anspruchsvollen Markt fordern. Diese umfassende Tiefdruckpalette ermöglicht die Vertragspartnerschaft mit dem italienischen Marktführer Di Mauro. Der Folienhersteller, der sich aus einer Druckerei heraus entwickelt hat, verfügt über zwei Produktionsstätten von insgesamt über 6000 Quadratmetern Fläche mit vier Tiefdruck-, zwei Kaschier- und sechs Zylindergravurmaschinen sowie einer Folienextrusionsmaschine. Die hochmodernen Maschinen können bis zu elf Farben gleichzeitig einsetzen. Bei 4500 Druckaufträgen, die Di Mauro pro Jahr abwickelt, laufen die Druckmaschinen im Schichtbetrieb und an den Wochenenden; 15.000 Zylindergravierungen werden pro anno durchgeführt. Um die Abläufe zwischen Herstellung und Kunden optimal kurz zu halten, werden die Farbentwürfe dem Kunden als E-Mail-pdf übermittelt. Nach der Freigabe durch den Kunden erstellt die Repro-Agentur Repro-Service, Ismaning bei München, das Cromalin. Der Kunde kann auf Wunsch beim Andruck in Cava de’Tirreni dabei sein. Da Tiefdruck durch die aufwändige Herstellung der Zylinder ein sehr hochwertiges Druckverfahren ist, kommt es bei der starken Wettbewerbssituation darauf an, Tiefdruck kostengünstig und zeitnah anzubieten. Dazu ist Di Mauro in der Lage, der die Zylinderherstellung direkt im Haus eingegliedert hat. So entfallen lange Anfahrts- und Abstimmungswege mit entsprechenden Investitionen. Derzeit sehr angesagt sind die Mattlacke, die einen speziellen Effekt – besonders den Retro-Look - erzeugen. Di Mauro wendet hierbei die Register-Drucktechnik an und kann somit auf Mattlack-Filme verzichten, deren Herstellung sehr kostenintensiv sind. Als einer der wenigen Foliendruckereien bietet Di Mauro den Zwei-Seiten-Druck an. In einem Druckvorgang werden sowohl Vorder- wie Rückseite bedruckt. Dabei kommen auf der Vorderseite bis zu neun und auf der Rückseite bis zu zwei Farben zum Einsatz. Ferner ist das Druckbild beidseitig abschnittsgenau bedruckt, das heißt, Vorder- und Rückseite liegen passgenau aufeinander. Die gewonnen Zeitersparnis reduziert die Kosten deutlich. Mit einer neu entwickelten fluoreszierenden Tinte (Druckfarbe) kann künftig Produktechtheit nachgewiesen werden. Die Farbe wird zwischen im Zwischenlagendruck aufgebracht und zeigt beispielsweise das Logo des Herstellers. Mit Schwarzlicht/UV-Licht wie für die Überprüfung von Geldscheinen wird an der Kasse, für den Verbraucher unsichtbar, die Echtheit kontrolliert. Welch gestochen scharfe Linien und brillante Farben ein Druckbild haben kann, zeigt das Beispiel Flammkuchen der Firma Gusto Palatino. Höchst realistisch wirkt der Flammkuchen auf der Packung – ein Abbild. Durch jahrzehntelange Erfahrung weiß Di Mauro, die Farbdosierung zwischen feiner Linienführung und kräftigen Bereichen perfekt zu handhaben. Ebenso ist In-Line-Kaschierung bei Di Mauro Standard, da sowohl Druck- als auch Kaschier-Maschine in der gleichen Geschwindigkeit fahren können. Zusätzlich verfügt der Italiener über Kleber, die nur sehr geringe Aushärtezeiten benötigen. Zwei bis vier Tage reichen hier je nach Verbundfolie aus, um das Produkt fertig zu stellen. Vor Auslieferung an den Kunden werden die Folien im hauseigenen Labor auf Verbundhaftung und Farblösungsmittelrückstände geprüft. Durch die Größe des Unternehmens kann Di Mauro seine Lager mit Rohmaterialien immer gut gefüllt halten, sodass oftmals auf gängiges Material bezüglich Rollenbreiten, Foliendicke und Zusammensetzung zurückgegriffen werden kann und die Herstellungszeit für die Folie wieder entfällt. „In dieser Branche, die sehr schnelle Entscheidungen und Produktionen verlangt und von sehr geringen Margen leben muss, ist jeder eingesparte Tag und jede Kostenminimierung quasi lebenswichtig“, so Robert Nabenhauer, Geschäftsführer Nabenhauer Verpackungen. Nabenhauer Verpackungen GmbH vertritt Di Mauro in Südwestdeutschland. Zum Unternehmen: Nabenhauer Verpackungen GmbH, Dietmannsried im Allgäu, ist seit 2004 als Verkaufsagentur für Folienverpackungen erfolgreich am Markt tätig. Mit seinen Vertragspartnern, u.a. Di Mauro/Italien, VF Verpackungen und TFA, beide Allgäu, kann er seinen Kunden, u.a. Dornseifer, EDEKA, Höll, Trend Meal ein äußerst umfangreiches Portfolio an Verpackungsfolien anbieten. Das Unternehmen bedient über 150 kaufende Kunden in der Fleisch- und Wurstindustrie. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Folienherstellern kann er jederzeit schnell und flexibel auf die Nachfrage seiner Kunden reagieren. Nabenhauer Verpackungen ist kein Folienhändler, sondern bezieht Provision über den Hersteller. KONTAKTE: Nabenhauer Verpackungen GmbH Glaserstraße 2 87463 Dietmannsried Telefon: 0837423270 Fax: 08374232729 info@nabenhauer-verpackungen.de www.nabenhauer-verpackungen.de Pressekontakt: Birgitt Hölzel Text & Konzept Ahornstraße 24a 85774 Unterföhring Telefon: 08995001195 Fax: 08999579696 Mobil: 01733693614 hoelzel@nabenhauer-verpackungen.de

Drucker
Nachricht
28.09.08

Niederländische Rudico Holding setzt auf ARAMIS von QBF
„Vereinbarungen werden immer eingehalten!“ ist ein wichtiges Versprechen der Firmen Rudico B.V., Felco B.V. und Korn-Klischee GmbH an ihre Kunden. Alle drei gehören zur Rudico Holding mit Hauptsitz im Niederländischen Eerbeek. Während Rudico B.V. und die in Northeim ansässige Korn-Klischee GmbH modernste PrePress-Leistungen für die Verpackungsindustrie anbieten, liefert Felco mit einer 8-Farben-plus-Lack-CNC-Maschine von Fischer & Krecke Präzisionsdruckerzeugnisse mit einer Druckbreite von bis zu 245 cm. Felco, ebenfalls ansässig in Eerbeek, ist das erste selbstständige Unternehmen in Europa, das sich auf Breitbahndruck spezialisiert hat. Um ihre Kundenvereinbarungen zukünftig noch effizienter einhalten zu können, hat man sich bei der Rudico Holding jüngst für die Einführung der MIS-Lösung ARAMIS entschieden. Die etablierte Branchenlösung der Firma QBF in Köln erfüllt dabei gleich mehrere wichtige Voraussetzungen. So können die beiden Prepress-Betriebe den ausgereiften Funktionsumfang von ARAMIS, dem in Deutschland marktführenden MIS für die Verpackungsvorstufe, spezifisch für sich nutzen. Hierbei zählen die hohe Flexibilität und Integrationsfähigkeit des Systems, insbesondere um die in Europa größte Montagekapazität von Rudico B.V. optimal auszulasten. Die individuelle Anpassbarkeit von ARAMIS ermöglicht außerdem, die besonderen Anforderungen des WideWeb-Spezialisten Felco gerade bei der Papierrollenverwaltung für den Breitbahnendruck perfekt abzubilden. Dazu wird eigens für Felco ein Barcode-Scan- und Drucksystem an das MIS angebunden. In Verbindung mit einem Touchscreen-Terminal wird somit auch der Gabelstaplerfahrer in die Lagerverwaltung involviert. Felco verspricht sich hiervon eine erhebliche Effizienzsteigerung beim Handling der Netto- und Brutto-Papierrollen. Dem Anspruch „Felco verfügt immer über den neuesten Stand der Technik“ wird hiermit noch einmal Genüge getan. Ein weiterer Entscheidungsgrund von „Rudico-Felco-Korn“ für ARAMIS ist die Mehrsprachigkeit des Systems. So stehen nicht nur die MIS-Clients in niederländischer Sprache zur Verfügung, vielmehr kann ARAMIS alle Produktbeschreibungen, Formulare sowie die Textblöcke für Korrespondenz auf Knopfdruck in der gewünschten Sprache ausgeben. Der Austausch von Jobinformationen zwischen den drei Unternehmen der Rudico Holding wird dadurch vereinfacht. Immerhin kann nach Einführung des Systems bei „Rudico-Felco-Korn“ an 35 Arbeitsplätzen mit ARAMIS gearbeitet werden. Für weitere Informationen: Internetseiten: http://www.rudico.nl sowie http://www.qbf.de Rudico | Jan Wüstenhoff (j.wustenhoff@rudico.nl) QBF | Marketing: J.-M.Weymar (weymar@qbf.de)

Drucker
Nachricht
28.09.08

Di Mauro bei den „Top 100 Packaging Innovation Provider“ Nabenhauer Verpackungen vertritt italienischen Marktführen in Süd-West-Deutschland
Der italienische Marktführer für Folienverpackungen Di Mauro gehört zu den „Top 100 Packaging Innovation Provider“. Dies fanden die US-amerikanischen Beratungsgesellschaften Packaging & Technologies Integrated Solutions, Global Sustainly Solutions Inc. und Packaging Strategies in ihrer Studie „Interpack Innovation Report“ heraus. Unter 2744 Ausstellern der diesjährigen Fachmesse Interpack, Düsseldorf, kam der italienische Folienhersteller bei der Kategorie Beutel auf Platz 3, hinter den multinationalen Konzernen Alcan und Arodo. Für die Auswahl der Top 100 besuchte ein Team von Verpackungsprofis auf der Messe alle Aussteller und untersuchte deren Innovationsfähigkeit anhand einer eigens entwickelten Bewertungsskala. Der „Interpack Innovations Report“ kann daher als Trendmonitor der Verpackungsbranche angesehen werden. Di Mauro, das im neapolitanischen Cava de’Terreni seinen Sitzt hat, verfügt über eine 109 Jahre alte Firmengeschichte. Das Familienunternehmen gehört zu den großen, modernen Verpackungsherstellern Europas.Hervorgegangen ist der Folienhersteller aus einer Druckerei. Der Druck ist auch heute noch ein wichtiger Erfolgsfaktor des Unternehmens. Der gesamte Produktionsprozess, von der Zylindergravur bis zur Rollenkonfektionierung, findet im Hause statt. Auch die Entwicklung neuer Folientypen und die Weiterentwicklung herkömmlicher Folien erfolgt vor Ort. Di Mauros neueste Beutel-Entwicklung ist eine mikrowellenfähige Schlauchbeutelfolie. Diese völlig neue Art der mikrowellengeeigneten Folienverpackung bedient sich der thermischen Ausdehnung zwischen den Verbundschichten. Wie ein langer Schnitt öffnet sich die Sollbruchstelle, zwischen der das dehnbare Material der Verbundfolie zum Tragen kommt. Der Beutel bläht sich auf, und bei entsprechendem Druck entstehen zwei kleine Löcher, die den Überdruck kontrolliert entweichen lassen. Unbenutzt sind diese speziellen Details nicht zu erkennen, ein Einreißen vor dem Garen ist nicht mehr nötig. 2007 erzielte Di Mauro einen Umsatz von 60 Millionen Euro. Seine hochwertigen Folien werden vor allem im Fleisch-, Wurst-, Käse- und Süßwarenbereich sowie für technische Anwendungen und in der Kosmetik verwendet. Die Verkaufsagentur Nabenhauer Verpackungen GmbH, Dietmannsried im Allgäu, vertritt Di Mauro in Südwestdeutschland. „Di Mauro gehört mit zu den innovativsten Folienherstellern, mit denen wir zusammenarbeiten. Die Kunden sind mit den Produkten immer sehr zufrieden und vor allem von Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sehr beeindruckt“, so Robert Nabenhauer, Inhaber und Geschäftsführer von Nabenhauer Verpackungen. Zum Unternehmen: Nabenhauer Verpackungen GmbH, Dietmannsried im Allgäu, ist seit 2004 als Verkaufsagentur für Folienverpackungen erfolgreich am Markt tätig. Mit seinen Vertragspartnern, u.a. Di Mauro/Italien, VF Verpackungen und TFA, beide Allgäu, kann er seinen Kunden, u.a. Dornseifer, EDEKA, Höll, Trend Meal ein äußerst umfangreiches Portfolio an Verpackungsfolien anbieten. Das Unternehmen bedient 150 kaufende Kunden in der Fleisch- und Wurstindustrie. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Folienherstellern kann er jederzeit schnell und flexibel auf die Nachfrage seiner Kunden reagieren. Nabenhauer Verpackungen ist kein Folienhändler, sondern bezieht Provision über den Hersteller. KONTAKTE: Nabenhauer Verpackungen GmbH Glaserstraße 2 87463 Dietmannsried Telefon: 0837423270 Fax: 08374232729 info@nabenhauer-verpackungen.de www.nabenhauer-verpackungen.de Pressekontakt: Birgitt Hölzel Text & Konzept Ahornstraße 24a 85774 Unterföhring Telefon: 08995001195 Fax: 08999579696 Mobil: 01733693614 hoelzel@nabenhauer-verpackungen.de

Drucker
Nachricht
23.04.08

HP Indigo-Systeme eröffnen Verpackungsdruckern neue Chancen
HP wird auf der Interpack, die vom 24. bis 30. April in Düsseldorf statt findet, digitale Rund-um-Lösungen für den Druck flexibler Verpackungen am Beispiel der HP Indigo press ws4500 vorführen. Das HP Indigo-Drucksystem wird am HP-Stand D25 in Halle 8A die Vorteile des digitalen Verpackungsdrucks anhand neuer Einnahmequellen für Druckereien und einer besseren Servicequalität für Kunden unter Beweis stellen. Als ideale Zusatzmaschine für Verpackungsdrucker eignet es sich nicht nur für die schnelle, wirtschaftliche Produktion von Prototypen, sondern - dank der Unterstützung variabler Daten - auch für individualisierte Druckproduktionen. Druckdienstleistern, die auf Etiketten, Schrumpfbanderolen oder flexible Verpackungen spezialisiert sind, eröffnet die HP Indigo press ws4500 darüber hinaus neue Wachstumspotenziale für den Ausbau neuer und vorhandener Märkte. Wie alle HP Indigo-Drucksysteme besticht die HP Indigo press ws4500 durch ihre Flexibilität hinsichtlich der Materialvielfalt: Den unterschiedlichsten Bedruckstoffen, bis zu 12 Mikrometer dünn - ob PP, OPP, PE, PET, PVC oder PS/OPS (Polyolefine) - ist sie mühelos gewachsen. HP zeigt die HP Indigo press ws4500 auf der Interpack gemeinsam mit HP-Partner AB Graphic International. AB Graphic stellt dazu das Laminiergerät DigiLam vor, das flexible Verpackungsmaterialien, insbesondere für die Lebensmittelindustrie, mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 m/min laminiert. Hinsichtlich der Druckanbindung setzt HP auf einen gemeinsam mit EskoArtwork entwickelten Druckserver, der die Qualität und Produktivität mit Hilfe von vier Spezialanwendungen für den Verpackungs- und Etikettendruck steigert: Der HP SmartStream Label and Packaging Print Server, powered by EskoArtwork, ist ein digitales Frontend auf der Basis eines PDF 1.6-Workflows, das eine aufwändige Dateivorbereitung für den RIP-Vorgang unnötig macht sowie Softproofs und ICC Farbmanagement ermöglicht. Das HP Indigo Labels & Packaging Colur Kit von EskoArtwork ist eine anspruchsvolle Farbmanagementlösung, die eine zeit- und kostensparende Abstimmung auf Pantone-Farben, den Flexo- und Offsetdruck sowie andere Ausgabeverfahren sicher stellt. Die HP Indigo Label & Packaging VDP Tools enthalten Plug-Ins für Adobe Illustrator, die - einzeln oder im Paket - den Druck von variablen Daten, Barcodes sowie Step & Repeat in einer digitalen Druckumgebung ermöglichen. Das HP Indigo Label & Packaging Connectivity Module ist ein Treiber, der den HP Indigo Label and Packaging Print Server mit dem HP Indigo-Drucksystem verbindet und bis zu vier HP Indigo-System nacheinander unterstützen kann. Neue Perspektiven für den digitalen Verpackungsdruck HP hat vor kurzem mit der HP Indigo WS6000 die Entwicklung einer neuen Digitaldruckmaschine für industrielle Anwendungen angekündigt. Das System, das 2009 auf den Markt kommen soll, ist für eine Monatsproduktion ab 300.000 Laufmeter (100.000 m²) optimiert, erreicht eine Geschwindigkeit von 30 m/min und unterstützt Formate bis 317 x 980 mm. Wie die HP Indigo press ws4500 arbeitet die HP Indigo WS6000 mit einem digitalen Frontend (DFE) von EskoArtwork und eignet sich für Bedruckstoffe mit Stärken zwischen 12 und 450 Mikrometer. Die Rentabilitätsschwelle der HP Indigo WS6000 - sprich der Punkt, ab dem Digitaldruck lukrativer ist als konventionelle Verfahren - wird bei etwa 4.000 m liegen, wobei rund 70 Prozent Aufträge aus dem Verpackungsdruck eingerechnet sind. Die Digitaldruckmaschine HP Indigo WS6000 ergänzt die HP Indigo press ws4500, die nach wie vor verfügbar sein wird und für Druckereien mit einer Produktion bis 500.000 Laufmetern pro Monat ausgelegt ist. Informationen über die HP Indigo WS6000 werden am HP Stand erhältlich sein. Des Weiteren zeigt HP auf der Interpack: HPs Thermoinkjet-Lösungen für die Pharmabranche, wie etwa die neue Tintenpatrone HP Pharma Black. In Kombination mit Produkten der HP-OEM-Partner druckt sie Markennamen, Logos und Dosiermengen auf Tabletten und Kapseln. Hinweis für Journalisten HP veranstaltet eine Pressekonferenz am Freitag, den 25. April, um 11.00 Uhr in Raum 6, CCD Süd. Wir würden uns freuen, Sie und Ihre Kollegen dort begrüßen zu können. Über HP HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien - von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.02.200731.01.2008) einen Umsatz von 107,7 Milliarden US-Dollar. HP gründete kürzlich eine neue Graphics und Imaging Business-Unit (GIB), die Kunden aus dem Bereich kommerzielle Drucker sowie anderen professionellen Grafikanwendern ein noch ausgereifteres Produktportfolio bietet. Damit positioniert sich HP als der einzige Anbieter für praktisch alle digitalen Anforderungen auf dem Gebiet des Digitaldrucks. HP vertreibt unter der Führung von Vice President Stephen Nigro, GIB, digitale HP Indigo Druckmaschinen, HP Designjet Großformatdrucker und HP OEM Inkjet-Lösungen. Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de. Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischer und thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse. Pressekontakt: Hewlett-Packard GmbH Indigo Digital Presses Schickardstr. 32 71034 Böblingen Tel.: 070311457100 Fax: 07031146784 Hiller, Wüst & Partner GmbH Tel.: 0893220809470 Fax: 0893220809410 Böblingen - Veröffentlicht von pressrelations Link zur Pressemitteilung: http://www.pressrelations.de/new/standard/dereferrer.cfm?r=318824

Drucker
Nachricht
21.09.07

Citizen kooperiert mit PSD-PrintScan
Esslingen, 19. September 2007 – Citizen Systems Europe, Hersteller von hochwertigen Punktmatrix-, Etiketten- und Barcodedruckern, und der Auto-ID-Distributor PSD-PrintScan aus dem hessischen Usingen sind eine Kooperationsvereinbarung eingegangen. PSD-PrintScan nimmt demzufolge die gesamte Palette der Barcode- und Etikettendrucker von Citizen Systems in seinen deutschlandweiten Vertrieb auf. Alle Etiketten- und Barcodedrucker von Citizen wurden im Hinblick auf einfache Bedienung entwickelt. Auch die neueste Modellreihe CL-S700 ermöglicht die schnelle, einfache und kostengünstige Erstellung großer Etikettenvolumina. Mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 25,4 cm/Sekunde, Frontbedienung und Metallgehäuse empfehlen sich die Drucker insbesondere für den Einsatz im Lager, in der Fertigung und Verpackung sowie für Etikettierungsaufgaben in Pharmazie und Logistik. Der Drucker kann eine Medienrolle mit bis zu 200 mm Außendurchmesser aufnehmen, wobei die innere Führung lediglich 25 mm Durchmesser hat. So werden maximale Betriebszeiten gewährleistet. Innovative Hochleistungsfunktionen Wie sämtliche neueren Etikettendrucker von Citizen kann auch der CL-S700 über einen robusten Hi-Open™-Mechanismus aus Metall weit geöffnet werden. Dies ermöglicht zusammen mit dem Hi-Lift™-Mechanismus, mit dem sich der Druckkopf senkrecht anheben lässt, ein schnelles und einfaches Einlegen und Wechseln der Druckmedien und des Farbbands. Auch der Austausch des Druckkopfs ist problemlos in wenigen Minuten erledigt. Die innovative Überwachungs- und Positionierungsfunktion für das Farbband ARCP (Active Ribbon Control and Positioning) gewährleistet dabei eine konstante Spannung des Farbbandes vom ersten bis zum letzen Zentimeter und verhindert somit Kräuseln (Knittern), Faltenbildung oder Verrutschen des Farbbands. Die Standard-Vernetzung erfolgt über parallele, serielle oder USB-Schnittstellen. Optional können Ethernet- oder Wireless LAN-Karten vom Anwender installiert werden. Citizen Systems Europe Citizen Systems Europe betreut von Niederlassungen in Großbritannien und Deutschland aus Europa, den Mittleren Osten und Afrika. Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Thermodruckern für Industrie, Handel, Gesundheitswesen und mobile Barcode- und Etikettierungsanwendungen. Die Produkte werden über ein Netzwerk an spezialisierten Partnern vertrieben und unterstützt. Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Citizen Systems Japan und Teil der Citizen Watch Company of Japan, einer weltweiten Gruppe, die Produkte fertigt von den weltbekannten Uhren über Mini-Drucker und Industriedrucksysteme bis hin zu Werkzeugmaschinen und Quarzoszillatoren. Weitere Informationen: Citizen Systems Europe GmbH Mettinger Str. 11 73728 Esslingen Tel.: 07113906420 Fax: 07113906405 E-Mail: mbeauchamp@citizen-europe.com www.citizen-europe.com IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS Richard T. Lane oder Katrin Striegel Tel.: 06131891389 E-Mail: info@imc-pr.de Belegexemplar erbeten an: IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS Zeppelinstraße 25 D-55131 Mainz

Drucker
Nachricht
16.06.07

Druckereiriese Euro Druckservice AG will weiter expandieren
Wien, 11.06.2007 – Die Passauer Euro Druckservice AG, mit rund 1.500 Mitarbeitern und zwölf Standorten eines der größten Druckunternehmen Europas, möchte weiter expandieren. Das sagt EDS-Vorstandsvorsitzender Christian Senff in einem Interview mit der am 13. Juni erscheinenden nächsten Ausgabe des österreichischen Branchenmagazin 4c: „Rumänien ist höchstwahrscheinlich als Nächstes dran und danach vermutlich die Ukraine“. Die EDS betreibt derzeit Druckereien in Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn und erwirtschaftete im Jahr 2006 einen Umsatz von insgesamt 200 Millionen Euro. Im März 2007 verkaufte der bisherige Eigentümer, die Verlagsgruppe Passau, das Unternehmen an den Londoner Finanzinvestor 3i. Senff bestätigt im Interview mit 4c auch Gerüchte, wonach das Preisband für den Verkauf „zwischen 150 und 200 Millionen Euro“ lag. Künftiges Wachstum in Zentral – und Osteuropa möchte die EDS vor allem durch den Druck von Werbeprospekten für stark in diesen Märkten expandierenden Handelsketten erreichen: „Wir sind interessiert am Mengengeschäft und das Mengengeschäft generieren wir zuerst einmal durch das Wachstum der großen Handelsketten, die bei uns ihre Prospekte und Beilagen drucken lassen“, sagt Senff. „Der Kauf durch 3i gibt uns die Möglichkeit, schneller zu wachsen, Investitionen vorzuziehen und schneller in neue Länder zu gehen. Da können wir bis Kasachstan denken“, so Senff gegenüber 4c. Rückfragehinweis: 4c – Magazin für Druck, Grafik und Verpackung Chefredaktion martin.schwarz@4-c.at www.4-c.at Tel.: +431585900051 Fax: +431585900016 Über 4c: 4c ist Österreichs größtes Magazin für Druck, Grafik und Verpackung und erscheint sechs Mal jährlich im Industriemagazin Verlag und erreicht Drucker, Designer, Werbeagenturen, Verlage und Österreichs wichtigste Printbuyer. Quelle: www.openpr.de

Drucker
Nachricht
02.04.06

Flexible Verpackungslösungen
'Verpackung verkauft mit': Um die Kaufentscheidung positiv zu beeinflussen, müssen Hersteller ihre Kunden 'optisch' erreichen. Für den hochwertigen Verpackungsdruck verwendet die Schulz Flexodruck GmbH das Digitaldruckverfahren und bietet damit schnelle und preisgünstige Lösungen. Mit der HP Indigo press ws4050 bedruckt das Unternehmen VERPACKUNGEN äußerst flexibel, auch in Kleinstauflagen - zeitnah und in hoher Qualität. Dank Print-on-Demand liegen zwischen Auftragserteilung und Auslieferung weniger als 48 Stunden. Die Indigo-Maschine bedruckt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 16 Metern pro Minute im Vierfarbmodus und 32 Metern im Ein- oder Zweifarbendruck sowie einer Bildqualität von bis zu 812 x 1.624 dpi. Darüber hinaus bietet der Digitaldruck enorme Kostenvorteile, denn die Druckvorstufenkosten zum Beispiel durch Rüstzeiten sind minimal. Damit sind auch häufige Motiv- und Textwechsel für die Kunden bezahlbar und Schulz Flexodruck kann seinen Auftraggebern dabei helfen, schnell auf neue Aktionen und Designänderungen zu reagieren. Das mittelständische Unternehmen unterstützt seine Kunden bei der Produkteinführung, Ausgabe von zielgruppenorientierten Proben oder Promotionaktionen und bedruckt dafür verschiedene Folien - von der Verbundfolie für Erfrischungstücher und Suppentüten bis hin zur Monofolie für das Bedrucken von Fruchtgummi-Tüten. Vielfältiger Foliendruck Die Schulz Flexodruck GmbH druckt seit über dreißig Jahren VERPACKUNGEN für Kunden aus der Kosmetik-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Zum Kerngeschäft gehören dabei der UV-Flexodruck und der traditionelle Lösungsmittelflexodruck sowie die lösungsmittelhaltige Kaschierung. Das Unternehmen ist auf die Bedruckung von unterschiedlichsten Folien spezialisiert - von Aluminium, Papier, PVC, PET, Pa, OPP bis hin zu diversen Verbundfolien. Durch die breite Produktpalette und die individuelle Beratung bietet Schulz Flexodruck zuverlässige und maßgeschneiderte Lösungen. In den vergangenen Jahren ist das Unternehmen mit Sitz in Baden-Baden stetig gewachsen und beschäftigt derzeit 90 Mitarbeiter. Der Digitaldruck bietet dem Familienunternehmen jetzt die Möglichkeit, weitere Geschäftsfelder zu erschließen und sein Angebot zu erweitern. Über HP HP bietet weltweit Technologielösungen für Privatkunden, große, mittelständische und kleine Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber. Das Angebot umfasst Lösungen für die IT-Infrastruktur, globale IT-Dienstleistungen, Personal Computing und Zugangsgeräte, Drucken und Bildbearbeitung. In den letzten vier Quartalen (01.02.200531.01.2006) erzielte HP einen Umsatz von 87,9 Milliarden US-Dollar. HP gründete kürzlich eine neue Graphics und Imaging Business-Unit (GIB), die Kunden aus dem Bereich kommerzielle Drucker sowie anderen professionellen Grafikanwendern ein noch ausgereifteres Produktportfolio bietet. Damit positioniert sich HP als der einzige Anbieter für praktisch alle digitalen Anforderungen auf dem Gebiet des Digitaldrucks. HP vertreibt unter der Führung von Vice President Stephen Nigro, GIB, digitale HP Indigo Druckmaschinen, HP Designjet Großformatdrucker und HP OEM Inkjet-Lösungen. Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de . Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischer und thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse . Pressekontakt: Hewlett Packard GmbH Indigo Digital Presses Schickardstr. 32 71034 Böblingen Tel.: 07031146595 Fax: 07031146784 E-Mail: Kontaktformular Hiller, Wüst und Partner GmbH Tobias Müller Tel.: 0893220809470 Fax: 0893220809410 E-Mail: t.mueller@hwp.de Quelle: www.pressrelations.de

Drucker
Nachricht
27.12.05

Dosenpfand: Mit Schwung vor die Wand - Handel verdient kräftig am Pfandschlupf
Ab dem 1. Mai 2006 gilt die neue Dosenpfand-Regelung. Die Novelle der Verpackungsverordnung beendet die so genannten Insel-Lösungen bei der Organisation des Dosenpfandes. Das heißt für Handel und Verbraucher: Leere Einwegflaschen und Dosen können überall dort zurück gegeben werden, wo Einweg verkauft wird. Es wird dann nur noch nach dem Material, also Plastik, Glas oder Metall, unterschieden. Leere Pfandflaschen und Dosen kann man immer noch nicht in jedem beliebigen Geschäft oder Automaten zurückgeben, um anschließend die 25 Cent Pfand zu kassieren. Handel und Industrie gründeten für den Aufbau der Infrastruktur im Juni 2005 die Deutsche Pfandsystem GmbH (DPG). Im Juli schloss die DPG einen Vorvertrag mit der Bundesdruckerei als Generalunternehmerin für ein Sicherheitsverfahren ab. Das System der Bundesdruckerei erkennt eine UV-Sicherheitsfarbe, die auf die Verpackungen gedruckt wird. "An einem umfangreichen Feldtest mit 50 Millionen gekennzeichneten Verpackungen nahmen die Händler Lekkerland, Lidl, Kaufland, Plus und Spar gemeinsam mit einer Reihe von Automaten- und Etikettenherstellern teil. Aus kartellrechtlichen Gründen musste die Bundesdruckerei die technische Verfahrensbeschreibung der Auslesetechnik gegenüber zwanzig Automatenherstellern offen legen. Die mussten schließlich ihre Automaten für das Verfahren mit frei beziehbaren Standardkomponenten aufrüsten", schreibt das Computermagazin c't http://www.heise.de/ct/inhalt.shtml in ihrer aktuellen Ausgabe. Nachdem Lidl die Untauglichkeit der Farbe vorgeführt hatte, räumte die DPG der Bundesdruckerei, dem Tinten-Lieferanten sowie dem Entwickler der Erkennungskamera, Tomra Systems, drei Wochen Zeit zur Nachbesserung ein. Statt des bisher vorgesehenen Ein-Punkt-Messverfahrens wurde nun ein so genanntes Mehr-Punkt-Messverfahren getestet. Wolfgang Ringel, bei Tomra Systems zuständig für Business Development Europe, erklärte gegenüber c't, dass sich die Werte der Lidl-Farbe mit der Sicherheitsfarbe in dem Messfenster überschnitten hatten. Mit einem Mehr-Punkt-Messverfahren sei dies jedoch ausgeschlossen, da rund 300 Messpunkte der Farbkurve ausgelesen würden. Um dann noch gültige Werte zu erhalten, müsste die Farbe mit dem Original identisch sein. Die eingesetzte UV-Farbe mit speziellen Pigmenten würde jedoch exklusiv für die Bundesdruckerei hergestellt. "Allerdings, so ist aus Kreisen der Automatenhersteller zu hören, soll das Mehr-Punkt-Messverfahren erheblich teurer sein als das Ein-Punkt-Messverfahren. Dies betrifft nicht nur die Hersteller der Leergut-Automaten, sondern auch die der für die Zählzentren vorgesehenen Automaten. Hierfür sind Auslesetechniken erforderlich, die den Anforderungen eines Großautomaten entsprechen. Sie müssen einen hohen Durchsatz bewältigen und die Sicherheitsmerkmale in Bewegung mit hohen Lesegeschwindigkeiten erkennen können", so c't. Mitte Dezember beschloss die DPG den Umstieg auf ein anderes System, das mit Infrarotfarbe arbeitet. In Herstellerkreisen gelte das Infrarotverfahren keineswegs als sicherer. "Anders als bei der von der Bundesdruckerei eingesetzten UV-Farbe, die exklusiv gefertigt und ausgeliefert wurde, gibt es für die Infrarotfarben mehrere Hersteller. Tests haben gezeigt, dass es nur rund zwei Stunden dauert, einen Inkjet-Drucker so umzurüsten, dass sich damit Flaschenetiketten mit Infrarotaufdruck fälschen lassen. Eine Alternative zur optischen Erkennung ist der elektromagnetische Mikrofaden. Der haarfeine, nahezu unzerreißbare Mikrofaden enthält eine Legierungsseele aus fünf Metallen. Er ist gegen chemische Einflüsse resistent, da er mit Glas ummantelt ist. Für den Faden spricht, dass sich eine elektromagnetische Kennung nicht hacken lässt. Sie wird nämlich über Legierungszusammensetzungen und einen gesteuerten Abkühlprozess in der Produktion bereits festgelegt. Die Kennung wiederum wird einem Gegenstand zugeordnet. Das Auslesegerät stellt dann fest, ob die Kennung existiert und entwertet sie", so c't. Im Sommer präsentierte die Schweizer Firma Adaxys http://www.adaxys.ch vor Vertretern aus Handel und Industrie eine marktfähige Technik. "Wir haben in der Schweiz ein Identifikations-Etikett entwickelt, das höchste Sicherheit bei der Erkennung und Entwertung des Pfandes garantiert. Es besteht aus einem elektromagnetischen Faden und einem zusätzlichen ERN-Strichcode. Das Rücknahmesystem ADAX-ID ist mit einem kombinierten, sehr sicheren Erkennungs- und Entwertungsmodul ausgestattet. Nach nur sechs Monaten Entwicklungszeit ist unsere Technik bereits marktfähig. Etikettierversuche mit dem Label- und Technikhersteller Pago haben Durchlaufgeschwindigkeiten von 80.000 pro Stunde erreicht. Wir sind bei unseren Testversuchen mit einem Leergutautomaten von Wincor Nixdorf bei einer Fehlerquote von Null angekommen. Unser System arbeitet absolut zuverlässig. Zudem ist es einfach in der Bedienung und sehr sicher", erläuterte Adaxys-Geschäftsführer Max Mumenthaler gegenüber. Beim Einwurf der leeren Verpackung in das Rücknahmesystem würden sofort drei Verfahrensschritte ablaufen: Das Leergut werde erkannt, optisch eingelesen und entwertet. "Das gesamte System ist sehr preisgünstig und eignet sich selbst für kleinere Verkaufsstellen. ADAX-ID erkennt selbst deformierte und verschmutzte Verpackungen, funktioniert in Außenautomaten bei jedem Wetter und entwertet irreversibel, ohne dass die Verpackung an Ort und Stelle zerstört werden muss", so Mumenthaler. Der Vorteil liege nicht zuletzt darin, dass das Pfand-Rücknahmesystem ADAX-ID mit jedem Automaten kompatibel sei. Professor Peter Kern, Direktor des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation bewertet das Schweizer System positiver als die Lösung der Bundesdruckerei. "Eine Erkennung über den Farbpunkt setzt eine Zerstörung des Leergutes voraus. Das ist besonders für kleine und mittlere Verkaufsstellen überhaupt nicht praktikabel. Zudem benötigt die Entsorgungswirtschaft die alten Verpackungen in einem sortierfähigen Zustand. Auch das bietet die Farbpunkt-Erkennung nicht. Der Faden im Etikett ist für Verbraucher, Handel, Industrie und Entsorgungswirtschaft die bessere Variante. Preisgünstiger, einfach im Handling und für kleine und große Supermärkte, Kioske oder Tankstellen einsetzbar", sagte Kern in seinem Vortrag in Düsseldorf. In der Getränkeindustrie wundert man sich über die von der DPG gewählte technische Einbahnstraße. Die Farberkennung sei schon vor zwei Jahren von Lobbyisten favorisiert worden, die eigentlich das Dosenpfand politisch bekämpft hätten. "In Herstellerkreisen und Verbänden wertet man das Scheitern des UV-Verfahrens als erneuten Anlauf, das einheitliche Pfandsystem generell zu demontieren. Der Einzelhandel begründe mit dem Scheitern seines selbst gewählten Sicherheitsverfahrens, dass das Einwegpfand als solches nicht organisierbar sei", führt c't aus. Einen anderen Grund liefert ein Marktinsider im Gespräch mit dem Onlinemagazin NeueNachricht http://www.ne-na.de: "Die Discounter haben überhaupt kein Interesse an einem verbraucherfreundlichen Rücknahmesystem. Von den rund 14 Milliarden Einweg-Getränkeverpackungen gehen zur Zeit nur rund 30 Prozent als Leergut in die Läden zurück. Für rund 10 Milliarden Verpackungseinheiten kassiert der Handel also einen Pfandgewinn, da die Verbraucher die leeren Verpackungen nur selten zurückbringen. Zur Zeit verdient der Einzelhandel am Pfandschlupf mehr Geld als mit den Getränken. Das sind satte 2,5 Milliarden Euro pro Jahr. Warum sollten die Discounter das ändern mit einem einheitlichen Rücknahmesystem, einem dichten Netz an Automaten und konsumfreundlichen Kästen wie bei Mehrweg. Selbst ein Clearingsystem für den Pfandausgleich kann sich der Handel sparen bei der horrenden Summe, die über das Dosenpfand in die Kasse gespült wird". Medienbüro.sohn V.i.S.d.P: Gunnar Sohn Ettighoffer Strasse 26a 53123 Bonn Germany Telefon: +492286204474 Telefax: +492286204475 medienbuero@sohn.de www.openpr.de

Drucker
Nachricht
07.12.05

Umweltfreundliche Wellpappe
Die Klingele Papierwerke GmbH & Co. KG werden ihr Werk in Delmenhorst auf eine neue, umweltfreundliche Abwasserreinigung umstellen. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel unterstuetzt das Projekt mit 51.000 Euro aus dem 'Investitionsprogramm zur Verminderung von Umweltbelastungen'. Zukuenftig soll kein Abwasser mehr zur Entsorgung anfallen. Gabriel: 'Die Klingele Papierwerke gehen den richtigen Weg und zeigen, dass Tradition und Innovation ein Erfolgsduo sind. Nicht nur, dass die Umwelt mit weniger Abwasser belastet wird und weniger Chemikalien zum Einsatz kommen. Diese Umweltinnovation traegt zudem zur Senkung des Energieverbrauchs bei.' In Delmenhorst wird aus Papier Wellpappe hergestellt, aus der dann in weiteren Produktionsschritten VERPACKUNGEN entstehen. Bei dem neuen Verfahren wird zuerst das Abwasser durch Verdunstung konzentriert. Das verdunstete Wasser wird kondensiert und in den Produktionsprozess zurueckgefuehrt. Der zurueckbleibende Schlamm wird getrocknet und kann problemlos entsorgt werden. Durch eine Kombination von Waermetauschern kann die bei der Verdunstung und Trocknung eingesetzte Energie zurueck gewonnen werden, so dass der Primaerenergiebedarf im Vergleich zu anderen Verfahren sehr gering ist. Zudem wird der Einsatz von Chemikalien - wie Enthaertungsmittel, Faellungs- und Flockungsmitteln - verringert. Damit koennen im Werk Delmenhorst 3.500 Kubikmeter Farbwasser im Jahr vermieden werden, die bislang entsorgt werden muessen. Deutschlandweit gibt es etwa 160 und weltweit etwa 1.500 Papier verarbeitende Werke mit aehnlicher Abwasserproblematik. Das Verfahren duerfte auch fuer Druckereien und Lackierereien interessant sein. Weitere Informationen zum Foerderprogramm und zum Vorhaben im Internet unter: http://www.bmu.de/foerderprogramme/pilotprojekte_inland/doc/2330.php Hrsg: BMU-Pressereferat, Alexanderplatz 6,10178 Berlin Redaktion: Michael Schroeren (verantwortlich) Thomas Hagbeck, Jürgen Maaß, Frauke Stamer Tel.: 018883052010. Fax: 018883052016 email: presse@bmu.bund.de - internet: http://www.bmu.de/presse Quelle: www.pressrelations.de

Drucker
Nachricht
14.11.05

Neuer Barcodedrucker für Industrie und Logistik
Als neues Volumenmodell hat sich der TTP-246M Etikettendrucker im Logistik- und Industrieumfeld bereits etabliert. Er trifft mit seinen Spezifikationen genau die Anforderungen, die an Barcode-Drucker mit hohem Durchsatz in rauen Umgebungen gestellt werden. Seine äußerst robuste Ganzmetall-Konstruktion sorgt für problemlosen Betrieb über viele Jahre. Schnelle Prozessoren, viele Schnittstellen und flexible Firmware mit populären Druckersprachen, sorgen für einfache Einbindung in bereits bestehende Systeme. Optionen, wie Etiketten-Spenden und automatisches Abschneiden sind vom Anwender bequem nachrüstbar. Vergleichbare Drucker kosten derzeit 1.500,00 bis 2.000,00 Euro. TSC TTP-246M hat einen Listenpreis von 895,00 Euro. Derzeit läuft eine zeitlich befristete Aktion mit Sonderkonditionen. *** TSC, die Druckersparte der Taiwan Semiconductor entwickelt und fertigt seit über 15 Jahren leistungsfähige Etiketten- und Barcodedrucker. Zunächst für OEM - Kunden, mehr und mehr jedoch auch für die eigene Marke. TSC Europe GmbH Georg-Wimmer-Ring 25 | D-85604 Zorneding | Germany Tel.: +498106996372 |Fax: +498106996363 Henning Mahlstedt | henning.mahlstedt@tsceu.com | www.tscprinters.com

Drucker
Nachricht
28.09.05

SATO FlagTag Technologie zur Palettenauszeichnung im RFID-Labor der REWE Gruppe
SATO, Weltmarktführer für Etiketten- und Barcode-Drucker und Spezialist für RFID-Kennzeichnungstechnologie, war bei dem großen RFID-Kick-off der REWE Gruppe, dem REWE Innovationsforum am 14. September 2005 in Köln, vertreten. Dort präsentierte SATO unter anderem seine SATO RFID FlagTag Lösungen, mit denen im REWE RFID-Labor in Norderstedt bereits erfolgreich getestet wird. Das Ziel des umfassenden RIFD-Projekts von REWE ist es, zusammen mit den REWE Lieferanten partnerschaftlich die Möglichkeiten der modernsten UHF-RFID Gen2 Technologie zu evaluieren und so die gemeinsame Supply Chain zu optimieren. Im Distributionszentrum in Norderstedt hat die REWE Gruppe ein RFID-Labor eingerichtet, in dem schon zahlreiche Tests zur RFID-Etikettierung stattgefunden haben. Hier hat SATO bereits mit seiner bewährten FlagTag Technologie für die RFID-Etikettierung von Paletten überzeugen können. Denn ob Dosen-, Glas-, Folien- oder Aluminiumverpackung, fester oder flüssiger Inhalt - all diese Substanzen beeinflussen die Resonanzfrequenz und die Auslesbarkeit der RFID-Tags in unterschiedlicher Weise. Mit flach aufgeklebten UHF-RFID-Etiketten ist in vielen Fällen überhaupt kein Signal zu erhalten. Um dennoch UHF-RFID-Tags auf beliebig bestückte Warenpaletten applizieren zu können, entwickelten die SATO Spezialisten ihren FlagTag Applikator. Bei dem neu entwickelten FlagTag wird der schmale Bereich des Papieretiketts, der das eigentliche UHF-RFID-Tag enthält, nach dem Druck entlang einer Perforation umgebogen, so dass das schmale RFID-Tag mit der darin enthaltenen Antenne senkrecht von der Palettenoberfläche absteht - als eine Art Fähnchen oder 'Flag'. Solch ein FlagTag weist stets die nötigen Leseeigenschaften auf und stellt damit die Voraussetzung für eine universelle und zuverlässige Palettenetikettierung dar. Über SATO In seiner mehr als 60-jährigen Unternehmensgeschichte hat sich SATO, der Erfinder des Thermotransferdrucks, zum Weltmarktführer bei Label- und Barcode-Druckern und allgemein zu einem der führenden Spezialisten im Bereich Data Collection Systems (DCS) und Radio Frequency Identification (RFID) entwickelt. Im Jahr 2004 hatte SATO weltweit Umsätze von einer halben Milliarde Euro. Die SATO Deutschland GmbH in Bad Homburg ist das deutsche Tochterunternehmen der japanischen SATO Corporation und zeichnet für Vertrieb, Consulting und Service für SATO-Produkte im gesamten deutschsprachigen Raum verantwortlich. Das SATO Produktprogramm reicht von Barcode- und RFID-Hochleistungsdruckern für industrielle Anwendungen über OEM-Druckmodule für Etikettieranlagen bis hin bis kompakten und tragbaren Thermodirekt- und Thermotransfer-Labeldruckern für den Bedarf im Einzelhandel. SATO bietet zudem Layout- und Publishing-Software für professionelles Etikettendesign und eine breite Palette an Verbrauchsmaterialien wie Farbbänder oder Etiketten. Kontakt: SATO Deutschland GmbH Benita Ziegenhagen Schaberweg 28 D-61348 Bad Homburg Telefon: 0049-(0)61726818123 Fax: 0049-(0)61726818190 E-Mail: benita.ziegenhagen@de.satoeurope.com Internet: www.satoworldwide.com Möller Horcher Public Relations GmbH Christine McClymont Ludwigstr. 74 D-63067 Offenbach Telefon: 0049-(0)6980909656 Fax: 0049-(0)6980909659 E-Mail: christine.mcclymont@moeller-horcher.de Internet: www.moeller-horcher.de Quelle: www.pressrelations.de

Drucker
Nachricht
15.09.05

Faltschachtelklebemaschine Diana X 135 von Heidelberg stellt Kundenvorteil im Feldtest unter Beweis
Die Firma A & R Carton in Kriftel bei Frankfurt testet die Faltschachtelklebemaschine Diana X 135 seit über drei Monaten und kommt zu einem positiven Ergebnis. Erstmals zur drupa 2004 von der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) vorgestellt, zeichnet sich diese Maschine durch ein neues Sicherheits- und Automatisierungskonzept sowie eine integrierte Beleimungs- und Qualitätskontrolle aus. Der modulare Aufbau der Diana X 135 sorgt für maßgeschneiderte Kundenlösungen. So wurde die Maschine auf die speziellen Anforderungen der Druckerei A & R Carton angepasst, die vielfältige und komplizierte VERPACKUNGEN produziert. Die vollstufige Druckerei beschäftigt 150 Mitarbeiter, die zu zwei Drittel VERPACKUNGEN für Süßwaren und Kosmetik herstellen; das andere Drittel verteilt sich auf Food und Non Food. Jährlich verlassen bis zu 20.000 Tonnen Karton das Werk. 'Wir haben uns auf Verpackungslösungen mit hoher Qualität spezialisiert und decken die gesamte Wertschöpfungskette ab', berichtet Betriebsleiter Ralf Schmidt. Die Diana X 135 fügte sich nahtlos in den Produktionsprozess ein. So erlaubt die eigenständige Servo-Antriebstechnologie je Modul das flexible und unkomplizierte Zusammenstellen der Maschine, um vielfältige Verpackungsformen zu produzieren, die über die bisherigen Angebote von A & R Carton hinausgehen. Durch das Drehmodul können komplexe Schachteln produziert werden, die während der Verarbeitung noch zusätzlich gedreht werden müssen. Für manche Spezialschachteln waren bisher zwei separate Arbeitsschritte erforderlich, die jetzt mit dem Drehmodul in einem Schritt produziert werden. 'Mit der Diana X 135 können wir unseren Kunden einen erweiterten Service anbieten und dies bei einer wirtschaftlicheren Produktion', freut sich Ralf Schmidt. Durch die höhere Produktionssicherheit mit Zusatzaggregaten wie Leimnahtkontrolle und Codeleser ergibt sich ein höherer Ausstoß, was eine Steigerung von 15 bis 50 Prozent - je nach Schachtelart - gegenüber der bisherigen Klebemaschine bedeutet. In der Ausstattungsvariante ohne Drehmodul schafft die Diana X 135 eine Leistung von 650 Metern in der Minute und damit einen Ausstoß von bis zu 200.000 Schachteln in der Stunde je nach Schachtelart. Mit dem integrierten Drehmodul fertigt die Maschine bis zu einer Geschwindigkeit von 450 Metern in der Minute. Die maximale Arbeitsbreite beträgt 1.350 Millimeter. Ein großer Vorteil ist der lange Faltweg mit über vier Metern Länge, der auch die Verarbeitung von großen VERPACKUNGEN zulässt. Mit der Ausrichtestation können die Zuschnitte sowohl rechts als auch links ausgerichtet werden. Gelobt wird auch die Bedienerfreundlichkeit der Maschine, die großzügig gebaut und gut zugänglich von allen Seiten ist, was ein einfaches Einstellen erlaubt. So ist ein Riemenwechsel am Einleger ohne Ausbau von Wellen schnell gemacht und auch die Wartung ist einfacher. Über das Positionierungssystem AutoSet wird die Maschine eingerichtet. Dabei werden die Produktionsdaten abgespeichert, und bei einem Wiederholungsauftrag positioniert die Maschine die oberen und unteren Rollschienen dann automatisch an der richtigen Stelle. Gerade bei komplizierten VERPACKUNGEN wird hier viel Zeit gespart. Um möglichst viele Faltungen und Vorbrüche zu erzeugen, besitzt die Diana X 135 bei A & R Carton ein Mehrzweckmodul 150, gekoppelt mit einem Faltbodenmodul, mit denen zusätzlich 4- und 6-Punkt-Aufrichteschachteln verarbeitet werden können. 'Die Maschine hat voll und ganz unsere Erwartungen erfüllt', fasst Ralf Schmidt zusammen. 'Für den hohen Auftragsbestand für die kommende Weihnachtszeit ist sie genau die richtige Maschine für uns', so Schmidt weiter. Konzipiert ist die Diana X 135 für Verpackungsdrucker und Weiterverarbeitungsspezialisten, die zwischen vier Standard-Varianten wählen können: Zwischen der Basismaschine, einer leistungsfähigen Kompaktmaschine, der Universalmaschine für alle Standardzuschnitte und der Maschine mit Drehmodul zur Verarbeitung von Sonderzuschnitten. Die modulare Bauweise der Diana X 115135 erlaubt es zudem, individuell die Module je nach Anforderung maßgeschneidert zu konfigurieren, um den Kundenansprüchen gerecht zu werden. Insbesondere letztere Variante ist für alle Anwender interessant, die sich durch innovative und einzigartige Schachteln vom Wettbewerb unterscheiden wollen. Für weitere Informationen: Heidelberger Druckmaschinen AG Unternehmenskommunikation Hilde Weisser Tel.: +49 (0)6221925066 Fax: +49 (0)6221925046 E-Mail: hilde.weisser@heidelberg.com Quelle: www-pressrelations.de

Drucker
Nachricht
08.06.05

Halbautomatischer SATO FlagTag-Applikator sorgt auch bei RFID Gen2 Tags für optimale Leseeigenschaften
SATO, Weltmarktführer für Etiketten- und Barcode-Drucker und Spezialist für Data Collection Systems und RFID (Radio Frequency Identification), hat den ersten halbautomatischen Applikator für UHF-RFID-Etiketten vorgestellt. Bei den neu entwickelten FlagTags wird der schmale Bereich des Papieretiketts, der das eigentliche UHF-RFID-Tag enthält, nach dem Druck entlang einer Perforation umgebogen, so dass das schmale RFID-Tag mit der darin enthaltenen Antenne senkrecht von der Palettenoberfläche absteht - als eine Art Fähnchen oder 'Flag'. Solch ein FlagTag weist stets die nötigen Leseeigenschaften auf und stellt damit die Voraussetzung für eine zuverlässige Palettenetikettierung dar, sowohl bei Verwendung von RFID Gen1 als auch von RFID Gen2 Tags. Der halbautomatische SATO RFID-FlagTag-Applikator nimmt dem Lagerpersonal die zeitraubende Arbeit des FlagTag-Faltens ab und sorgt so für UHF-RFID-Etiketten, die stets perfekt gefaltet und über die gesamte Supply Chain hinweg optimal lesbar sind. Die SATO RFID-Drucker- und Applikator-Einheit gibt ein fertiges FlagTag aus, das nur noch von Hand aufgeklebt werden muss. Wegen der offenen Architektur der SATO RFID Drucker können die Kunden jederzeit einfach per Software-Update von Gen1 auf Gen2 umsteigen. Die RFID-Spezialisten von SATO waren auch die ersten, die eine vollautomatische Anlage für die Palettenetikettierung entwickelt haben. Solche vollautomatischen FlagTag-Applikatoren von SATO sind im Nestlé Distributionscenter in Rangsdorf bereits erfolgreich im Einsatz. Die große Herausforderung, die die SATO Spezialisten bei der Palettenauszeichnung zu bewältigen hatten, war die mangelnde Lesereichweite von flach applizierten RFID-Tags. Zwar haben die modernen UHF-RFID-Label eine theoretische Lesereichweite von mehreren Metern, aber umfangreiche Praxistests ergaben, dass die tatsächliche Lesereicheweite entscheidend vom Inhalt jeder einzelnen Palette abhängt. Denn ob Dosen-, Glas-, Folien- oder AluminiumVERPACKUNG, fester oder flüssiger Inhalt - all diese Substanzen beeinflussen die Resonanzfrequenz der RFID-Tags in unterschiedlicher Weise. Auch die neuen RFID Gen2 Tags mit ihrer prinzipiell besseren Leseeigenschaft umgehen dieses Problem nicht. Mit flach aufgeklebten UHF-RFID-Etiketten ist in manchen Fällen überhaupt kein Signal zu erhalten. Um dennoch UHF-RFID-Tags auf beliebig bestückte Warenpaletten applizieren zu können, entwickelten die SATO Spezialisten ihren FlagTag-Applikator, der jetzt in einer vollautomatischen und in einer halbautomatischen Variante verfügbar ist. Über SATO In seiner mehr als 60-jährigen Unternehmensgeschichte hat sich SATO, der Erfinder des Thermotransferdrucks, zum Weltmarktführer bei Label- und Barcode-Druckern und allgemein zu einem der führenden Spezialisten im Bereich Data Collection Systems (DCS) und Radio Frequency Identification (RFID) entwickelt. Im Jahr 2003 hatte SATO weltweit Umsätze von mehr als einer halben Milliarde Euro. Die SATO Deutschland GmbH in Bad Homburg ist das deutsche Tochterunternehmen der japanischen SATO Corporation und zeichnet für Vertrieb, Consulting und Service für SATO-Produkte im gesamten deutschsprachigen Raum verantwortlich. Das SATO Produktprogramm reicht von Barcode- und RFID-Hochleistungsdruckern für industrielle Anwendungen über OEM-Druckmodule für Etikettieranlagen bis hin bis kompakten und tragbaren Thermodirekt- und Thermotransfer-Labeldruckern für den Bedarf im Einzelhandel. SATO bietet zudem Layout- und Publishing-Software für professionelles Etikettendesign und eine breite Palette an Verbrauchsmaterialien wie Farbbänder oder Etiketten. Kontakt: SATO Deutschland GmbH Benita Fischer Schaberweg 28 D-61348 Bad Homburg Telefon: 004961726818123 Fax: 004961726818190 E-Mail: benita.fischer@sato-deutschland.de Internet: www.sato-deutschland.de Möller Horcher Public Relations GmbH Stefan G. Hamacher Ludwigstr. 74 D-63067 Offenbach Telefon: 00496980909654 Fax: 00496980909659 E-Mail: stefan.hamacher@moeller-horcher.de Internet: www.moeller-horcher.de Quelle: www.pressrelations.de

Drucker
Nachricht
01.05.05

Dosenpfand: Neue Sicherheitserkennung für Dosen und Flaschen reif für den Massenmarkt
Durch die Novelle der Verpackungsverordnung neigt sich die Zeit der sogenannten Insel-Lösungen bei der Organisation des Dosenpfandes ihrem Ende zu. Mit der Rechtsänderung wird den Bedenken der EU-Kommission und des Europäischen Gerichtshofs Rechnung getragen und die Pfandpflicht vor allem für die Verbraucher vereinfacht. "Zukünftig gilt: Leere Einwegflaschen und Dosen können überall dort zurück gegeben werden, wo Einweg verkauft wird", so Umweltminister Jürgen Trittin. Es werde nur noch nach dem Material, also Plastik, Glas oder Metall, unterschieden. Handel und Industrie arbeit zur Zeit unter Hochdruck an einem bundeseinheitlichen Rücknahmesystem. Da die Einzelhandelsgeschäfte unterschiedliche Verkaufs- und Rückgabemengen von bepfandeten Getränkeverpackungen aufweisen werden, ist der Pfandausgleich – das Clearing – eine wichtige Frage, die jetzt gelöst werden muss. Neben der Verrechnung der Pfandgelder zählt die Betrugs- und Fälschungssicherheit zu den Anforderungskriterien von Handel und Industrie. Die Arbeitsgemeinschaft umweltfreundliche Verpackungs-Recycling-Systeme e.V (AVR) http://www.avr-bonn.de in Bonn will sich als gemeinnützige Clearingstelle für die Organisation des Pflichtpfandes empfehlen „Mit dem Sicherheitssystem von Adaxys/Maganetix http://www.adaxys.ch erfüllen wir die Wünsche des Handels und der Getränkeindustrie für ein reibungsloses Interclearing. Selbst Getränkedosen können mit der AVR-Kennzeichnung versehen und wieder in den Markt gebracht werden“, so AVR-Geschäftsführer Axel Mörsdorf. Die AVR könne als Clearingstelle mit einer optischen Erkennung arbeiten, wie sie von der Bundesdruckerei angeboten werde, aber auch mit jeder anderen Kennzeichnung. „Wir favorisieren aufgrund mehrjähriger Feldversuche die elektromagnetisch lesbaren Metallfäden, wie sie von Eudeposit und auch von Adaxys/Maganetix angeboten werden. Das System von Adaxys/Maganetix besteht aus einem elektromagnetischen Faden und einem ERN-Strichcode auf dem Etikett. Der Metallfaden kann auf oder hinter jedes handelsübliche Etikett geklebt werden und wird beim erstmaligen Einwurf der leeren Verpackung in das Rücknahmegerät sofort erkannt und entwertet. Zugleich wird in Sekundenbruchteilen ein Strichcode optisch gelesen, ohne dass die Verpackung gedreht werden muss. Das gesamte System ist fälschungs- und betrugssicher und kann unter allen logistischen Bedingungen zum Einsatz kommen. Es erkennt auch deformierte und verschmutzte Verpackungen, funktioniert in Außenautomaten bei jedem Wetter und entwertet nach erstmaliger Erkennung irreversibel“, betont Mörsdorf die Vorzüge. Die Warenströme blieben anonym, da nur die Produktcharge, für die man Pfand abführe, erkannt werden und nicht Artikel. „Die AVR-Erkennungstechnik erlaubt auch das Auslesen des vollen EAN-Codes. Das ermöglicht zwischen dem Automatenaufsteller, Hersteller und Händler – unter Ausschluss der Clearingstelle – eine Rückverfolgung der Produkt- und Warenströme. Diese Daten werden nur dann an die Clearingstelle gemeldet, wenn die Verpackung keinen Metallfaden aufweist. Die EAN-Daten werden bei der Clearingstelle weder gespeichert noch ausgewertet, um so die Anonymität zu gewährleisten“, erklärt Mörsdorf. In Deutschland haben die Firmen Bluhm und Ball Packaging ein Etikettiergerät getestet, dass 120.000 Dosen pro Stunde etikettieren könne. „In der Schweiz hat die Firma Pago erfolgreiche Versuche mit der punktgenauen Etikettierung von Dosen durchgeführt. Die zur Zeit erreichte Geschwindigkeit von rund 40.000 Etiketten pro Stunde soll um mehr als das Doppelte steigerungsfähig sein. Unser System ist also nicht nur sicher, sondern auch praktikabel für den Massenmarkt“, führt Mörsdorf aus. Quelle: www.openpr.de

Drucker
Nachricht
17.03.05

Bogenoffsetmaschine für den industriellen Druck mit höchster Produktivität, Qualität und Wirtschaftlichkeit
Ab April 2005 wird die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die Bogenoffsetmaschine Speedmaster XL 105 in ihrem Werk in Wiesloch in Serie fertigen. Diese Maschine wurde als Weltpremiere auf der drupa 2004 in Düsseldorf vorgestellt. Erste Maschineninstallationen bei Feldtestkunden sind durchweg positiv verlaufen. Nun wird die Maschine weltweit ausgeliefert und Bestellungen aus Europa, USA und Asien bedient. Zielgruppe sind die industrialisierten Druckereien im Akzidenz- oder Verpackungsbereich, die den hohen Automationsgrad und die effiziente Bedienung schätzen. Die Speedmaster XL 105 ist auf 18.000 Bogen pro Stunde ausgelegt und besitzt ein Papierformat von 75 cm x 105 cm. 'Mit der XL 105 erreichen wir eine um 30 Prozent höhere Produktivität. Dies ist ein wichtiges Investitionsargument für die Kunden in diesem Marktsegment', bestätigt Dr. Jürgen Rautert, Technikvorstand von Heidelberg. Die Speedmaster XL 105 ist eine komplett neue Plattformentwicklung von Heidelberg, die das bestehende Produktportfolio im 70 x 100 cm Format erweitert. Die Montage der Speedmaster XL 105 und der Speedmaster SM/CD 102 erfolgt in einer Halle mit einer Gesamtfläche von 72.000 Quadratmetern; das entspricht der Größe von neun Fußballfeldern. Insgesamt arbeiten über 200 Mitarbeiter in der Vormontage, Druckwerksmontage und der Endmontage für die XL 105. Eine Maschine mit fünf Druckwerken und einem Lackwerk wiegt rund 63 Tonnen. Ein Druckwerk besteht aus über 3.000 Einzelteilen und wiegt über sieben Tonnen. Die erste Serienmaschine der Speedmaster XL 105 wird nach Österreich versandt, um dort im Print Media Center von Heidelberg Austria die Kunden von der Qualität und Wirtschaftlichkeit der Maschine zu überzeugen. Bereits seit Ende 2004 laufen wöchentliche Kundenvorführungen mit 20 bis 30 Teilnehmer in Wiesloch. Ab Mai 2005 werden zwei Maschinen im Print Media Center in Heidelberg für Vorführungen bereit stehen. 'Die Rückmeldungen der Kunden bestätigen unser Leistungsversprechen', erklärt Dr. Jürgen Rautert. 'Die XL 105 trifft ins Schwarze – weitere Funktionen werden das Einsatzspektrum abrunden', fasst Rautert zusammen. Für weitere Informationen: Heidelberger Druckmaschinen AG Corporate Communications Hilde Weisser Tel.: 06221925066 Fax: 06221925046 E-Mail: hilde.weisser@heidelberg.com Quelle: www.pressrelations.de/

Drucker
Nachricht
14.02.05

Innovativsten Shopsysteme im Druckbereich
Mit dem vierten Produkt der LeadPrint Produktfamilie, die PrintBox, bietet die Be.Beyond GmbH & Co KG nun eines der innovativsten Shopsysteme im Druckbereich an. Mit der PrintBox erhalten Druckereien, Werbeagenturen und Druckdienstleister ein neutrales Onlineshop-System, in dem eigene Druckvorlagen eingestellt und durch den Endkunden selbst editiert und sofort bestellt werden können. Der Betreiber bestimmt den Verkaufspreis, Auflagen und die angebotenen Produkte, wie z.B. Visitenkarten, Aufkleber, Flyer, Stempel, Einladungs- oder Hochzeitskarten. Die automatisch generierten Druckdaten (pdf und jpg) sind garantiert fehlerfrei und stehen sofort für den Druck zur Verfügung. Die Sofortlösung Die PrintBox wird mit über 1200 hochwertig gestalteten Visitenkartenlayouts ausgeliefert - Nutzungsrechte für Bilder und Schriften sind bereits inklusive. Somit ist der Druckshop innerhalb weniger Minuten einsatzbereit. Durch den erprobten Print-Lounge Online-Layouter ist der Betreiber in der Lage, eigene Druckvorlagen, z.B. für Einladungskarten, Flyer, Postkarten oder Plakate zu erstellen und sofort anzubieten. Be.Beyond-Geschäftsführer André Hausmann: „ Die Anzahl der Drucksachenbestellungen von Kleinbetrieben und Privaten Konsumenten, direkt über das Internet, steigt ständig an. Eine große Nachfrage an Produkten wie. z.B. Visitenkarten, Briefbogen, Stempel, Einladungskarten, Plakaten und Flyern werden durch diese Kundengruppe schon jetzt bestellt. Mit der LeadPrint PrintBox können diese Kundenpotenziale erschlossen werden. Die Fair Garantie - Kostenlose Nutzung des Shopsystems Das PrintBox Shopsystem kann kostenlos genutzt werden. Erst bei eingehenden Bestellungen - also bei Umsatzgenerierung - fällt eine feste Gebühr pro Auftrag an. Bei der Einrichtung wird eine geringe Schutzgebühr in Höhe von EUR 20,- erhoben. Für den Betrieb der PrintBox werden keine Programmierkenntnisse, Serverinstallation oder kostenintensives Webhosting benötigt. „Zusätzlich zu dieser Fairen, auftragsbezogenen Abrechnung greift die Kosteenersparnis durch die automatische Druckdatengenerierung“, so Hausmann. Außerdem überzeugen die niedrigen Einsatzvoraussetzungen: Lediglich ein Standard-PC mit Internetanbindung ist vonnöten, um das eigene PrintBox-System einzurichten und zu nutzen. Eine Demonstration finden Sie unter http://www.demo.online-druckshop.de weitere Informationen unter http://www.lead-print.com/printbox/ BE.BEYOND GmbH & Co KG André Hausmann Holterhöfe 15, 47877 Willich fon : +492154480950 web: www.lead-print.com email: info@bebeyond.de

Drucker
Nachricht
03.02.05

Seminare und Vorführungen rund um den Verpackungsdruck
Die Firma Cito-System GmbH aus Schwaig bei Nürnberg, Experten auf dem Gebiet des Rillens und Stanzens im Verpackungsdruck, arbeitet international mit der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) zusammen. Künftig werden die Seminare und technischen Schulungen im Training Center von Cito in Schwaig komplett auf Maschinen von Heidelberg gezeigt. Dies umfasst das Drucken, Stanzen und das Kleben von Verpackungen und Faltschachteln. So zeigt die Speedmaster SM 52-4 die drucktechnische Anwendung des RSP Inline Finishing Systems von Cito. Perforieren, Stanzen, Rillen und Schneiden sind in der Maschine in einem Durchlauf möglich. Dies spart dem Heidelberg-Kunden Zeit und Geld und bietet die Möglichkeit der Differenzierung. Die Offline-Weiterverarbeitung der gedruckten Bogen erfolgt an der Stanzmaschine Dymatrix 105 CS, der Faltschachtelklebemaschine Diana 45 und dem Planschneider Polar 115. Cito liefert Teile für die Stanz- und Klebemaschinen von Heidelberg. 'Die Zusammenarbeit von Cito und Heidelberg hat eine lange Tradition', bestätigt Jürgen Marien, Geschäftsführer von Cito. 'Da Heidelberg seine Lösungen im Verpackungsdruck verstärkt, hat sich diese Teamarbeit als logische Konsequenz angeboten. Beide Unternehmen gelten auf ihrem Spezialgebiet als weltweite Technologie- und Qualitätsführer, die einem gemeinsamen Kundenkreis zusätzlichen Nutzen bringen,' so Marien weiter. Die Seminare von Cito richten sich an Mitarbeiter von Verpackungsdruckern und Druckereien mit angeschlossener Weiterberarbeitung. Geschult werden der komplette Produktionsablauf und die technischen Möglichkeiten. Cito kann dabei auf eine fast 100jährige Erfahrung im Umgang mit Faltschachtelkarton, Vollkarton und Wellpappe vorweisen. In Schwaig finden die Basis- und Aufbaukurse statt. Das Schulungskonzept von Cito wird aber auch auf den Heidelberg-Standort Mönchengladbach ausgedehnt. Im dortigen Postpress-Democenter erfährt der Besucher alles zum Thema Nutzentrennung und kaschierter Wellpappe. Daneben finden an beiden Standorten Versuche mit neu entwickelten Produkten statt, oder Kunden werden intensiv beraten. Cito bietet die Schulungen auch international vor Ort bei Kunden mit den entsprechenden Maschinenausstattungen an. 'Durch die Zusammenarbeit mit Cito können wir unsere Kunden noch besser betreuen', freut sich Frank Schmid, Leiter des Standortes Mönchengladbach. 'Durch die zwei Stützpunkte in Süd- und Mitteldeutschland sind wir näher am Kunden. Gleichzeitig arbeiten wir mit Cito auf der anwendungstechnischen Seite zusammen, um beispielsweise die Produktivität der Maschinen zu steigern,' so Schmid weiter. Über Cito-System GmbH: Cito wurde 1906 als Kartonagenfabrik gegründet und beschäftigt heute in Deutschland 85 Mitarbeiter. Das Tochterunternehmen Cito UK Ltd. hat 14 Beschäftigte. 1998 bezog das Unternehmen das neue Seminar- und Training Center in Schwaig bei Nürnberg. www.cito.de Seminartermine: http://www.cito.de/default2.htm Über Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg ist mit über 40 Prozent Marktanteil bei Bogenoffset-Druckmaschinen der weltweit führende Lösungsanbieter für Druckereibetriebe in der Printmedien-Industrie. Mit Hauptsitz in Heidelberg, Deutschland, konzentriert sich das Unternehmen auf die gesamte Prozess- und Wertschöpfungskette der Formatklassen 35 x 50 cm bis 70 x 100 cm (analog den Papierformaten DIN A3 bis DIN A1) im Bereich Bogenoffsetdruck (Sheetfed). Verstärkt engagiert sich Heidelberg auch im Verpackungsdruck. Im Geschäftsjahr 20032004 erzielte Heidelberg einen Umsatz von 3,114 Milliarden Euro, bezogen auf die Bereiche Press, Postpress und Financial Services. Zum 31. Dezember 2004 beschäftigte der Konzern weltweit 18.800 Mitarbeiter. Bild: Frank Schmid (links) von Heidelberg und Jürgen Marien von Cito feierten im Schulungsraum von Cito in Schwaig bei Nürnberg die Zusammenarbeit beider Firmen. Für Rückfragen der Presse: Cito-System GmbH Martina Zue Haimendorfer Strasse 37 + 46 90571 Schwaig/Germany Tel: +499119588543 Fax: +499119588550 E-Mail: martina.zue@cito.de Für weitere Informationen: Heidelberger Druckmaschinen AG Corporate Communications Hilde Weisser Tel.: 06221925066 Fax: 06221925046 E-Mail: hilde.weisser@heidelberg.com
 
Stellenanzeigen / Jobs
 
 
 
 
Allgemeine Anzeigen
 
 
 
 
 »  Agrijute ist Ihr Spezialist für natürliche und synthetische Sackverpackungen und Gewebe
 »  Sichtfensterfolie für Verpackungen - glasklar, ultraklar, hitzestabilisiert, lebensmittelecht
 »  Relianz ist Ihre Spezialisten für Sackverpackungen und Zubehör für Landwirtschaft und Industrie
 »  www.rychiger.ch - Verpackungsmaschinen für Coffee & Tea, Reportable Packaging und Healthcare.
 »  Kragarmregal
 »  Verpackungen als Visitenkarte
 »  Fotokalender guenstig erstellen
 »  Geburtstagseinladungen kreativ
 »  Geburtstagskarte drucken
 »  Was wird als Gefahrgut bezeichnet?
 »  Hochzeitseinladungskarten
Valid XHTML 1.0 Strict